Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain), Bernd Leno (Arsenal London) und Timo Werner (RB Leipzig) sind nur drei prominente Beispiele, die nach ihrer Zeit in der Jugend des VfB Stuttgart im Profibereich Fußfassen konnten.  (Foto: Imago, imago/photoarena/Eisenhuth, imago/Sportfoto Rudel, imago/PanoramiC)

Bundesliga | VfB Stuttgart Stockt die Talentschmiede des VfB Stuttgart?

Die Jugendarbeit des VfB Stuttgart steht in der Kritik. Es heißt: Nur wenige Talente schaffen den Sprung in den Bundesliga-Kader. Wir machen den Fakten-Check und schauen uns die U19-Teams der letzten 16 Jahre an.

Die U19 des VfB Stuttgart steht in der Tabelle der A-Junioren-Bundesliga-Südwest auf dem ersten Platz. Mit zwei Punkten Vorsprung auf den FSV Mainz 05 und ganzen vier Zählern auf den FC Bayern. Nach mehreren Jahren hinter den eigenen Ansprüchen scheint die Jugendarbeit des VfB endlich wieder Früchte zu tragen. Trotzdem schaffte es mit Antonis Aidonis in dieser Saison erst ein aktueller Jugendspieler in den Profikader des VfB. Beim 2:0-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg feierte der 17-Jährige nach seiner Einwechslung in der 91. Minute sein Profi-Debüt.

Trotzdem schafften es in den letzten 16 Jahren dutzende Spieler, die beim VfB das Kicken gelernt haben, zu europäischen Top-Klubs, in die obersten drei deutschen Ligen oder zu ausländischen Erst- und Zweitligisten. Aber auch Trainer wie Thomas Tuchel, Tayfun Korkut oder Jens Keller konnten nach ihrer Zeit als Übungsleiter der U-Mannschaften des VfB im Profibereich Fuß fassen.

Welche ehemaligen VfB-Jugendspieler haben es gepackt?

Die VfB-Jugend hat einige große Namen hervorgebracht. Der Meister-Jahrgang 20042005 mit Sami Khedira (Juventus Turin), Andreas Beck (VfB Stuttgart), Serdar Tasci (zurzeit vereinslos) & Co-Trainer Thomas Tuchel (Trainer, Paris Saint-Germain  Frankreich) (Foto: SWR, VfB Stuttgart)
Die VfB-Jugend hat einige große Namen hervorgebracht. Der Meister-Jahrgang 2004/2005 mit Sami Khedira (Juventus Turin), Andreas Beck (VfB Stuttgart), Serdar Tasci (243 Spiele für den VfB, zuletzt Spartak Moskau/ Russland) & Co-Trainer Thomas Tuchel (Trainer, Paris Saint-Germain / Frankreich) VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Jetzt müsst ihr selbst raten. Wen erkennt ihr im U19-Jahrgang 2002/2003? Die Mannschaft wurde am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch Deutscher Meister (5:2 gegen Bayer Leverkusen). Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Marco Caligiuri (Greuther Fürth), Marvin Compper (Celtic Glasgow / Schottland), Mario Gomez (VfB Stuttgart), Christian Gentner (VfB Stuttgart) und Hakan Aslantas (47 Spiele für Konyaspor /Türkei, aktuell CfR Pforzheim) sind die fünf Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. Caligiuri und Gomez trafen damals auch im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2003/2004? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch den 4. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der FC Bayern München (3:0 gegen VfL Bochum) Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Mario Gomez (VfB Stuttgart), Bernd Nehrig (FC St. Pauli), Michael Langer (FC Schalke 04), Hakan Aslantas (47 Spiele für Konyaspor /Türkei, aktuell CfR Pforzheim) und Christian Gentner (VfB Stuttgart) sind die fünf Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2004/2005? Die Mannschaft gewann am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch die Deutsche Meisterschaft (1:0 gegen den VfL Bochum). Die Mannschaft gehört zu den besten Teams, die der VfB in diesem Alter je hatte. Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Serdar Tasci (243 Spiele für den VfB, zuletzt Spartak Moskau/ Russland), Bernd Nehrig (FC St. Pauli), Andreas Beck (VfB Stuttgart), David Pisot (Karlsruher SC), Adam Szalai (TSG Hoffenheim), Sami Khedira (Juventus Turin/ Italien) und Co-Trainer Thomas Tuchel (Trainer, Paris Saint-Germain/ Frankreich) sind die sieben Akteure, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. Szalai erzielte damals das entscheidende Tor im Finale um die Deutsche Meisterschaft Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2005/2006? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch den 3.Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der FC Schalke 04 (2:1 gegen Bayern München). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
David Pisot (Karlsruher SC), Adam Szalai (TSG Hoffenheim) und Sven Ulreich (FC Bayern München) sind die drei Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2006/2007? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch den 4. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde Bayer Leverkusen (2:1 n.V. gegen Bayer Leverkusen). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Julian Schieber (FC Augsburg) ist der einzige Spieler, der es aus diesem Jahrgang gepackt hat und noch heute aktiv ist. Das Team gehört damit zu den schwächsten, was den Sprung in den Profibereich angeht. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2007/2008? Die Mannschaft erreichte am Saisonende unter Trainer Hans-Martin Kleitsch das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft (3:4 gegen den VfL Wolfsburg). Deutscher Meister wurde der SC Freiburg (2:0 gegen VfL Wolfsburg). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Athanasios Tsourakis (25 Spiele für den MTV Duisburg, aktuell Schwarz-Weiß Essen), Ermin Bicakcic (TSG Hoffenheim), Daniel Didavi (VfB Stuttgart) und Julian Schieber (FC Augsburg) sind die vier Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. Es war das letzte Jahr von Trainer Hans-Martin Kleitsch, der heute im Scouting von Hoffenheim arbeitet. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2008/2009? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Jens Keller den 5. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der FSV Mainz 05 mit Trainer Thomas Tuchel (2:1 gegen Borussia Dortmund) VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Panagiotis Vlachodimos (Nîmes Olympique/ Frankreich), Ermin Bicakcic (TSG Hoffenheim), Sebastian Hertner (SV Darmstadt 98) und Jens Keller (zuletzt Union Berlin) sind die vier Akteure, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2009/2010? Die Mannschaft erreichte am Saisonende unter Trainer Marc Kienle (übernahm für Jens Keller) das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft (2:4 gegen Bayer Leverkusen). Deutscher Meister wurde Hansa Rostock (1:0 gegen Bayer Leverkusen). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Moritz Kuhn (Wehen Wiesbaden), Panagiotis Vlachodimos Nîmes Olympique/ Frankreich), Patrick Bauer (Charlton Athletic/ England), Bernd Leno (Arsenal London), Raphael Holzhauser (Grashoppers Zürich/ Schweiz), Alexander Riemann (VfL Osnarbrück) und Jens Keller (zuletzt Union Berlin) sind die sieben Akteure, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2010/2011? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Jürgen Kramny den 4.Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der VfL Wolfsburg (4:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Sead Kolasinac (Arsenal London), Kevin Stöger (Fortuna Düsseldorf), Alexander Riemann (VfL Osnarbrück), Patrick Bauer (Charlton Athletic/ England), Steffen Lang (sechs Spiele für Arminia Bielefeld, aktuell Viktoria Köln) und Jürgen Kramny (zuletzt Trainer bei Arminia Bielefeld, aktuell vereinslos) sind die sechs Akteure, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2011/2012? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Ilja Aracic (Nachfolger von Tayfun Korkut) den 6.Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der FC Schalke 04 (2:1 gegen Bayern München) VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Philipp Mwene (FSV Mainz 05), Robin Yalcin (Caykur Rizespor / Türkei), Sinan Gümüs (Galatasaray Istanbul / Türkei), Odysseas Vlachodimos (Benfica Lissabon), Rani Khedira (FC Augsburg), Erich Berko (Dynamo Dresden) und Tayfun Korkut (zuletzt Trainer beim VfB Stuttgart, aktuell vereinslos) sind die sieben Akteure, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2012/2013? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Ilja Aracic den 2.Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der VfL Wolfsburg (3:1 n.V. gegen Hansa Rostock). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Joshua Kimmich (FC Bayern München), Timo Werner (RB Leipzig), Milos Degenek (Roter Stern Belgrad/ Serbien), Sinan Gümüs (Galatasaray Istanbul / Türkei) und Francesco Lovric (zwölf Einsätze für Austria Lustenau/ Österreich, aktuell Kickers Offenbach) sind die fünf Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2013/2014? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Ilja Aracic den 3. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde mit Trainer Julian Nagelsmann die TSG Hoffenheim (5:0 gegen Hannover). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Timo Baumgartl (VfB Stuttgart), Marius Funk (Greuther Fürth), Francesco Lovric (zwölf Einsätze für Austria Lustenau/ Österreich, aktuell Kicker Offenbach) und Adrian Grbic (Rheindorf Altach/ Österreich) sind die vier Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2014/2015? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Ilja Aracic den 9. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde der FC Schalke 04 (3:1 gegen die TSG Hoffenheim). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Adrian Grbic (Rheindorf Altach / Österreich), Fabijan Buntic (FC Ingolstadt 04), Marius Funk (Greuther Fürth) und Fabian Gmeiner (ein Einsatz für NEC Nijmegen / Niederlande, aktuell Hamburger SV II) sind die vier Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2015/2016? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Sebastian Gunkel den 3. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde Borussia Dortmund mit Trainer Hannes Wolf (5:3 gegen die TSG Hoffenheim). VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Fabijan Buntic (FC Ingolstadt 04), Fabian Gmeiner (ein Einsatz für NEC Nijmegen/ Niederlande, aktuell Hamburger SV II) und Berkay Özcan (VfB Stuttgart) sind die drei Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind VfB Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2016/2017? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Heiko Gerber den 11. Tabellenplatz in der Bundesliga-Südwest. Deutscher Meister wurde Borussia Dortmund (8:7 n. E. gegen den Bayern München). Imago imago sportfotodienst Bild in Detailansicht öffnen
Marc Onuoha (VfR Aalen), Philipp Köhn (Red Bull Salzburg), Alexander Groiß (Karlsruher SC) und Dylan Esmel (1. FC Kaiserslautern) sind die vier Spieler, die es aus diesem Jahrgang gepackt haben und noch heute aktiv sind. Imago imago/Sportfoto Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Wer kennt wen im U19-Jahrgang 2017/2018? Die Mannschaft belegte am Saisonende unter Trainer Heiko Gerber den 6. Tabellenplatz. Deutscher Meister wurde Hertha BSC Berlin (3:1 gegen den FC Schalke 04). Imago Pressefoto Rudel/Robin Rudel Bild in Detailansicht öffnen
Marc Onuoha (VfR Aalen) ist bisher der einzige Spieler, der es aus diesem Jahrgang gepackt hat und heute noch aktiv ist. Das Team gehört damit zu den schwächsten, was den Sprung in den Profibereich angeht. Imago Pressefoto Rudel/Robin Rudel Bild in Detailansicht öffnen

Mit VfB-Spielern gespickte Bundesliga

21 Spieler, die in der VfB-Jugend gespielt haben, stehen aktuell in verschiedenen Bundesliga-Kadern. Drei davon spielen etwa beim FC Bayern München, zwei in Augsburg. Mit Joshua Kimmich, Serge Gnabry (beide FC Bayern), Bernd Leno (Arsenal London), Sebastian Rudy (FC Schalke 04), Sami Khedira (Juventus Turin), Timo Werner (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (FC Chelsea) und Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain) gehören außerdem gleich acht Spieler zum erweiterten Kader der Nationalmannschaft.

Genauso viele Profis stehen noch immer oder wieder beim VfB unter Vertrag: Christian Gentner, Mario Gomez, Andreas Beck, Holger Badstuber, Daniel Didavi, Timo Baumgartl, Berkay Özcan und Jens Grahl tragen in dieser Saison das Trikot mit dem Brustring.

Der VfB hält zu wenig Spieler

So muss die eigentliche Frage heißen: Wieso konnte der VfB nur so wenige Spieler langfristig halten? Für die Antwort bedarf es aber wohl einer ausführlicheren Analyse. Hier geht es erst einmal nur um Namen und Zahlen. Sicher ist aber: Wären alle Spieler, die es aus der VfB-Jugend in den Profibereich geschafft haben, in Cannstatt geblieben, stünde der VfB momentan nicht am Tabellenende.

STAND