U19 des VfB Stuttgart jubelt über den DFB-Pokalsieg der Junioren (Foto: Imago, imago images / Sportfoto Rudel)

Fußball | DFB-Pokalfinale Junioren Egloff schießt Stuttgarter U19 zum DFB-Pokalsieg

Der VfB Stuttgart hat den DFB-Pokal der Junioren gewonnen. Die Schwaben besiegten RB Leipzig in Potsdam mit 2:1. Beide Stuttgarter Treffer erzielte der 16-jährige Lilian Egloff.

Nach Schlusspfiff lagen sich die Nachwuchs-Fußballer des VfB Stuttgart in den Armen. Für die Schwaben war es der dritte Erfolg im DFB-Pokal der Junioren nach 1997 und 2001. Die U19 des Fußball-Bundesligisten setzte sich am Freitagabend im Finale in Potsdam 2:1 (0:0) gegen den Nachwuchs von RB Leipzig durch und hat damit als erste U19-Mannschaft die Chance auf das Double. Am 2. Juni tritt das Team des VfB Stuttgart im Finale um die deutsche A-Junioren-Meisterschaft gegen Borussia Dortmund an.

Lilian Egloff (50./67. Minute) erzielte beide Treffer für die Stuttgarter Mannschaft, die bis Mitte April noch vom derzeitigen Interims-Chefcoach des VfB, Nico Willig, betreut worden war. Für die Leipziger traf Naod Mekonnen zum zwischenzeitlichen Ausgleich (57.). Die U19 von RB stand in diesem Jahr zum ersten Mal im Endspiel des Wettbewerbs. Beide Mannschaften werden am Samstagabend vor dem DFB-Pokal-Finale im Berliner Olympiastadion offiziell geehrt.

STAND