Daniel Didavi im Dribbling beim Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den VfL Wolfsburg (3:0). (Foto: Imago, imago)

Bundesliga | VfB Stuttgart Daniel Didavi und sein Relegations-Hattrick

Den direkten Abstieg hat der VfB Stuttgart verhindert - ob der Traditionsverein auch kommende Saison Bundesliga spielen darf, klärt sich in der Relegation. Dort kennt sich Daniel Didavi aus.

"Das Allerwichtigste ist, dass wir die Fans zurückgewonnen haben. In der Relegation werden die im Heimspiel am wichtigsten sein."

Daniel Didavi
Daniel Didavi vor dem Relegationsspiel mit dem VfL Wolfsburg gegen Zweitligist Holstein Kiel. (Foto: Imago, imago)
Daniel Didavi vor dem Relegationsspiel mit dem VfL Wolfsburg gegen Zweitligist Holstein Kiel. Imago imago

Mit der Relegation kennt sich Daniel Didavi aus. Besser als jeder andere beim VfB Stuttgart. Mit dem VfL Wolfsburg musste er 2017 und 2018 bereits zweimal Extra-Schichten für den Klassenerhalt einschieben. "Das ist wie ein Endspiel. DFB-Pokal-Finale, Champions League oder Relegation - das ist alles extrem wichtig", sagte Didavi nach dem 3:0 Heimsieg des VfB gegen Wolfsburg und dem damit erreichten Etappenziel auf dem Weg zum Klassenverbleib.

Am Montag, 27.05, bestreitet der VfB Stuttgart sein Auswärtsspiel in der Relegation. Wer von euch ist beim Public Viewing in der Canstatter Kurve am Start?

Emotional gleicht die Relegation jedoch eher einem Stahlbad: "Eine Relegation ist nie positiv, denn dann hast du keine gute Saison gespielt. Für uns ist es aber doch eher etwas Positives. Der direkte Klassenerhalt war eh weg, so gesehen haben wir noch etwas erreicht." Die Fans des VfB wollen da ihrer Nummer zehn nicht widersprechen.

Dauer

"Relegation ist nie ein Wunschgegner."

Daniel Didavi

Ob der Gegner am 23. und 27. Mai nun SC Paderborn oder Union Berlin heißt, ist dem 29-Jährigen schnurz: "Völlig egal! Ich denke, jeder Gegner wird eklig sein. Alle zwei Mannschaften haben ihre Qualität auf verschiedene Weise. Relegation ist nie ein Wunschgegner. Wir als Erstligist müssen da auf uns schauen."

Dauer

Ganz klar, in der Relegation gegen den Dritten der 2. Bundesliga ist Einstellung Trumpf. Aber sollte es am Ende Spitz auf Knopf stehen und der VfB Stuttgart auf diesen einen genialen Moment angewiesen sein, dann wäre besser Daniel Didavi mit im Spiel.

STAND