Christoph Daum (Foto: SWR)

Bundesliga | VfB Stuttgart Christoph Daum glaubt an "seinen" VfB Stuttgart

Christoph Daum ist davon überzeugt, dass der VfB Stuttgart den Klassenerhalt in der Bundesliga schafft. Er erkennt Parallelen zu seiner Amtszeit vor 25 Jahren.

Bei Sport im Dritten bekennt sich Daum im Gespräch mit Lennert Brinkhoff zu seinem Ex-Club: "Im Inneren bin ich VfB-Fan". Die Niederlage gegen Gladbach sieht er nicht so dramatisch, "gegen das beste Heimteam der Liga hätte schon viel zusammenkommen müssen, um einen Punkt mitzunehmen", so der Meistertrainer von 1992.

Er übernahm 1990 die abstiegsbedrohten Schwaben auf dem 15. Platz und führte sie sechs Monate später auf Tabellenplatz sechs und in den Europapokal. Ein Jahr später feierte er mit Eike Immel, Guido Buchwald, Maurizio Gaudino, Matthias Sammer, Fritz Walter und Co. die Deutsche Meisterschaft. Sein Schlüssel zum Erfolg war damals ein radikaler Neustart, was er auch den Stuttgartern rät: "Das Leistungsprinzip muss klar in den Vordergrund gestellt werden."

Dauer

"Auch Gomez wird wieder treffen"

Daum sieht die aktuelle Situation nicht ganz so kristisch, "nach der letzten Saison ist eine große Euphorie ausgebrochen, deshalb hat man ein wenig die Realität verloren. Aber aus der Situation werden sie auch wieder rauskommen." Auch Ex-Nationalspieler Mario Gomez wird seiner Meinung nach wieder einen Weg finden, den Ball im Tor unterzubringen: "Der Mario wird auch wieder seine Tore machen, zu einem Toptorschützen gehört auch immer das Auslassen von hochkarätigen Torchancen."

Dauer
STAND