Christian Gentner vom VfB Stuttgart (Foto: Imago, Sportfoto Rudel)

Fußball | VfB Stuttgart Aus für Christian Gentner beim VfB Stuttgart

Christian Gentner (33) und Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart gehen fortan getrennte Wege. Der Kapitän will sich ab sofort einen neuen Verein suchen.

Christian Gentner bekommt keinen neuen Vertrag beim VfB Stuttgart. Wie der Verein am Freitag bestätigte, wird der Kapitän in der neuen Saison nicht mehr das VfB-Trikot tragen. Gentner spielte von 1999 bis 2007 für Stuttgart, bevor es ihn für drei Jahre zum VfL Wolfsburg zog. 2007 wurde er mit dem VfB, 2009 mit den Wölfen Deutscher Meister. 2010 kehrte er zu den Schwaben zurück und trat auch nach dem Abstieg 2016 den bitteren Gang in die 2. Bundesliga mit an. Nun muss der VfB wieder absteigen, wird das Unternehmen Wiederaufstieg ohne seinen bisherigen Spielführer in Angriff nehmen.

Dauer

Sportdirektor Sven Mislintat bedankte sich für Gentners Arbeit: "Christian Gentner war über viele Jahre ein Aushängeschild des VfB und ein ligaweit hoch geschätzter Leader des VfB. Seine Treue zum VfB und sein großer Einsatz über viele Jahre hinweg sind außergewöhnlich und im Profigeschäft alles andere als selbstverständlich." Die Vereinsführung sei "aber davon überzeugt, dass nach dem erneuten Abstieg in die 2. Bundesliga ein umfassender Neuanfang notwendig ist", meint Mislintat.

Dauer

Gentner könnte zum VfB zurückkehren

Allerdings könnte der 33-Jährige in anderer Funktion zu den Schwaben zurückkehren: "Wir können uns sehr gut vorstellen, ihn nach seiner aktiven Karriere in die Arbeit beim VfB einzubinden und haben ihm in diesem Zusammenhang verschieden Möglichkeiten aufgezeigt", wird Sportvorstand Thomas Hitzlsperger auf der Webseite des Vereins zitiert.

Zunächst will Gentner sich jedoch einen neuen Verein suchen. Er soll ein Engagement innerhalb der Bundesliga bevorzugen. Insgesamt absolvierte der Musterprofi 377 Bundesliga-Spiele, die meisten davon für seinen Heimatklub. Zudem lief er fünfmal für die deutsche Nationalelf auf.

STAND