STAND
REDAKTEUR/IN

Einen Tag vor dem DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg sind beim Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim zwei positive Befunde nach Corona-Tests aufgetreten. Eine Absage des Pokalspiels droht jedoch nicht.

Am Samstag wurden dem Gesundheitsamt Mannheim zwei positive Corona-Tests von Personen beim SV Waldhof Mannheim gemeldet. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Zunächst wurde noch über eine möglich Absage des Pokal-Duells gegen den SC Freiburg spekuliert. Doch seit Samstagabend steht fest, dass das Spiel wie geplant am Sonntag (18:30 Uhr) stattfinden kann.

Bei den Personen mit positivem Corona-Test handele es sich um einen Spieler sowie eine Person aus dem Umfeld der Mannschaft, so der Verein. Das Gesundheitsamt Mannheim hatte zunächst bis zur Ermittlung der engen Kontaktpersonen für die gesamte Mannschaft, den Trainerstab und einige Mitarbeiter vorsorglich eine häusliche Isolation angeordnet. Alle Personen sind symptomfrei.

Kontaktpersonen ermittelt

Am späten Samstagabend teilte der SV Waldhof nun mit, dass die engen Kontaktpersonen ermittelt werden konnten. "Für drei Personen – außer den beiden positiv Getesteten - wurde eine 14-tägige Quarantäne angeordnet", heißt es in der Mitteilung.

Für die weiteren Spieler bestehe derzeit aus medizinischer Sicht aufgrund der Ermittlungen des Gesundheitsamtes keine erhöhte Infektionsgefahr. "Dem morgen anvisierten Pokalspiel gegen den SC Freiburg steht damit aus Sicht des Gesundheitsamtes nichts entgegen", heißt es weiter.

Radio-Meldung vom Samstagnachmittag, 17:30 Uhr

Mehr zu Waldhof Mannheim:

Fußball | Verbandspokal Waldhof holt sich dank Martinovic Badischen Pokal

Waldhof Mannheim hat den FC Nöttingen mit 4:1 geschlagen und gewinnt damit nach 21 Jahren wieder den Badischen Pokal. In der ersten Runde des DFB-Pokals wartet nun der SC Freiburg auf die Kurpfälzer.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN