Jubel von Dominik Kother, Marcel Seeger und Fridolin Wagner (SV Waldhof Mannheim) nach Tor gegen MSV Duisburg (Foto: imago images, IMAGO / foto2press)

Fußball | 3. Liga

Waldhof Mannheim feiert überzeugenden Heimsieg gegen Duisburg

STAND
AUTOR/IN

Der SV Waldhof Mannheim hat mit einem 3:1-Heimsieg gegen den MSV Duisburg den 36. Spieltag in der 3. Liga abgeschlossen. Durch den zweiten Sieg hintereinander kletterte der Waldhof auf den fünften Platz.

Vor 8.068 Fans im Carl-Benz-Stadion zeigten die Mannheimer am Montagabend vor allem in der ersten Halbzeit eine ansprechende Leistung: Kapitän Marcel Seegert (8.), Dominik Kother (34.) und Jesper Verlaat (44.) schossen die Tore für den Waldhof. Der Duisburger Ehrentreffer von Marvin Ajani (84.) änderte nichts mehr am deutlichen SVW-Erfolg.

Waldhof von Beginn an hellwach

Waldhof-Trainer Patrick Glöckner veränderte seine Elf im Vergleich zum 2:1-Auswärtserfolg beim VfL Osnabrück auf einer Position. Für den gelbgesperrten Marcel Costly lief Marco Höger von Beginn an auf. Die erste Annäherung ans Duisburger Tor wagte Routinier Marc Schnatterer, der unter der Woche seinen Vertrag beim SVW um ein Jahr verlängert hatte. Seinen Schuss aus spitzem Winkel klärte MSV-Torhüter Leo Weinkauf zur Ecke. Diese kriegten die Duisburger im Anschluss nicht richtig verteidigt und so konnte Schnatterer genau auf den Kopf von Marcel Seegert flanken. Dessen Kopfball wehrte Weinkauf zwar noch ab, Seegert setzte aber nach und brachte den Nachschuss zum 1:0 im Tor unter (8. Minute).

Premieren-Tor für Dominik Kother

Die 1:0-Führung war für den Waldhof kein Grund nachzulassen. Immer wieder setzte er die abstiegsgefährdeten "Zebras" unter Druck, die kaum in die Zweikämpfe fanden. Eine erste Mini-Chance hatte John Yeboah nach einer Einzelleistung: Seinen Schuss von der Strafraumkante parierte Waldhof-Keeper Timo Königsmann jedoch souverän (18.). Wirkliche Gefahr für das SVW-Tor entwickelte sich im Anschluss nicht. Duisburg spielte häufig überhastet, während Mannheim sicher den Ball laufen ließ und viele Räume fand.

Ein solcher tat sich auch für Dominik Kother in der 34. Minute auf: Der 22-Jährige zog von der linken Seite in die Mitte, zog trocken ab und brachte den Ball aus 20 Metern im Duisburger Tor unter. 2:0 für den SVW und Premiere für Kother: Es war sein erster Treffer für Mannheim.

Und die Gastgeber hatten noch nicht genug. In der 44. Minute zirkelte Schnatterer eine Ecke von der rechten Seite in den Strafraum, Waldhof-Verteidiger Jesper Verlaat sprang höher als alle Duisburger und köpfte den Ball aus sechs Metern zur verdienten 3:0-Pausenführung ein.

SVW lässt es nach der Pause ruhiger angehen

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild wie vor der Pause: Mannheim im Ballbesitz, Duisburg ohne Abschluss. Aktivster Spieler auf MSV-Seite war noch Yeboah, der ab und an einen Vorstoß nach vorne wagte. Nach 55 Minuten war für ihn aber Schluss: Coach Niclas Stierlin nahm ihn vom Feld und brachte Kolja Pusch. Außerdem kam Niko Bretschneider für Leroy Kwadwo.

Der MSV steigerte sich im Verlauf der zweiten Hälfte, denn die Hausherren ließen mit der klaren 3:0-Führung im Rücken die Zebras zunehmend kommen. Große Tor-Möglichkeiten gab es für Duisburg aber nicht. Stattdessen lauerte der Waldhof auf Konter und spielte - angetrieben vom starken Dominik Kother - noch die ein oder andere Chance heraus. So verpasste beispielsweise Dominik Martinovic (65., 71.) das 4:0.

Ajani gelingt noch der Ehrentreffer

Stattdessen schaffte der MSV noch den Ehrentreffer. Der eingewechselte Pusch spielte den Ball auf Marvin Ajani, der mit viel Gefühl die Kugel aus 16 Metern zum 1:3 ins lange Eck schlenzte (84.). Am überzeugenden Mannheimer Sieg änderte der Treffer jedoch nichts mehr.

Der SVW rangiert durch den Erfolg auf Platz fünf zwei Zähler hinter 1860 München. Die vier besten Mannschaften sind automatisch für die nächste Saison im DFB-Pokal qualifiziert. Der MSV Duisburg muss als 15. weiter um den Verbleib in der 3. Liga bangen.

Mehr zum SV Waldhof Mannheim:

Mannheim

Fußball | 3. Liga Marc Schnatterer bleibt beim SV Waldhof Mannheim

Marc Schnatterer wird auch in der nächsten Saison für den SV Waldhof Mannheim auflaufen. Der Linksaußen verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag.  mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga "Doppelpacker" Wagner sorgt für Waldhöfer Sieg in Osnabrück

Der SV Waldhof gewann sein Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück überraschend mit 2:1 (1:1). Matchwinner für die Mannheimer war dabei der zweifache Torschütze Fridolin Wagner.  mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga Freiburg II gewinnt beim Waldhof knapp mit 1:0 und sichert Klassenerhalt

Am 34. Spieltag der 3. Liga hat die zweite Mannschaft vom SC Freiburg 1:0 (1:0) bei Waldhof Mannheim gewonnen. Das entscheidende Tor erzielte Vincent Vermeij in der 38. Minute.  mehr...

STAND
AUTOR/IN