Mannheims Benedict Dos Santos (rechts) im Duell mit Meppens Luka Tankulic  (Foto: imago images, imago images / osnapix)

Fußball | 3. Liga

Rückschlag: Waldhof Mannheim verliert gegen Schlusslicht Meppen

STAND

Drei Tage dem fulminanten Sieg gegen den damaligen Tabellenführer aus Saarbrücken kassierte Waldhof Mannheim eine empfindliche Niederlage: Beim SV Meppen verloren die Kurpfälzer mit 0:2.

Damit ist die Serie von fünf ungeschlagenen Spielen (3-2-0) von Waldhof Mannheim beendet. Nach dem 4:1-Sieg gegen den 1.FC Saarbrücken vergangenen Samstag unterlag der SV Waldhof in einem Nachholspiel des 9. Spieltags beim Tabellenletzten SV Meppen mit 0:2 (0:2). Waldhof hat weiterhin nur drei Auswärtstore auf dem Konto.

Martinovic, Saghiri und Boyamba scheitern - Waldhof im Alu-Glück

Dabei sah zunächst alles nach dem vierten Mannheimer Auswärtstor der Saison aus. Stürmer Dominik Martinovic scheiterte nach nur zwei Minuten am stark reagierenden Meppen-Keeper Erik Domaschke, der den Ball um den linken Pfosten lenkte. Nach fünf Minuten hatten die Gäste Glück, als Julius Düker einen Freistoß von Hassan Amin an die Latte köpfte.

Doch Waldhof hatte weitere Chancen: Nach acht Minuten rettete Domaschke gleich zwei Mal: Erst gegen Hamza Saghiri und Joseph Boyamba. Saghiri war neben Hofrath (für den angeschlagenen Donkor) eine von zwei Änderungen im Team von Patrick Glöckner. Max Christiansen hatte sich beim Aufwärmen verletzt. Zu allem Überfluss verletzte sich nach 20 Minuten auch Abwehrmann Jesper Verlaat ohne Einwirkung des Gegners und wurde durch Jan Just ersetzt.

Ausgerechnet: Der Ex-Mannheimer Hassan Amin zum 1:0

In der 22. Minute ging Meppen in Führung: Der ehemalige Mannheimer Hassan Amin zog einen Freistoß fast von der Seitenauslinie hoch Richtung Tor. Alle verpassten - auch Waldhof-Keeper Bartels, sodass der Ball direkt den Weg ins Tor fand. Es war Amins erstes Saisontor.

In der dritten Minute der Nachspielzeit legte Meppen nach: Rama setzte sich im Strafraum zu leicht gegen Ferati, Martinovic und Gohlke durch. Den Rückpass versenkte Lars Brünning mit Hilfe des Innenpfostens zum 2:0 für die Niedersachsen.

Zu wenig Durchschlagskraft nach der Pause

In der zweiten Halbzeit verwaltete Meppen kämpferisch die Führung, das Team von Trainer Patrick Glöckner hatte wenig Chancen, die größte durch den eingewechselten Unur Ünlücifci, doch der scheiterte am Pfosten (79.). So bleibt es für Waldhof Mannheim bei nur einem Auswärtssieg aus sechs Partien. Am kommenden Samstag tritt Mannheim bei 1860 München wieder in der Fremde an. Der SWR überträgt live ab 14 Uhr im SWR Fernsehen, im Livestream und auf Youtube SWR Sport.

Mannheim

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim überzeugt gegen 1. FC Saarbrücken

Der Drittligist SV Waldhof Mannheim zeigte sich gegen den 1. FC Saarbrücken überaus effizient. Die Mannschaft von Patrick Glöckner überzeugte mit vielen Torchancen und einem verdienten 4:1-Sieg gegen die Saarländer.  mehr...

Fußball | 3. Liga Corona: Waldhof-Mannheim-Spiel abgesagt

Nach einem positiven Corona-Test ist das Drittliga-Spiel zwischen dem VfB Lübeck und Waldhof Mannheim abgesagt worden. Es ist schon das zweite Waldhof-Spiel, das wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde.  mehr...

Fußball | 3. Liga Waldhof tritt auf der Stelle: Remis gegen den MSV Duisburg

Der SV Waldhof Mannheim verharrt im Tabellenmittelfeld der 3. Liga. Am zwölften Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Patrick Glöckner im Heimspiel gegen den MSV Duisburg nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Die Kurpfälzer liegen somit vor den Mittwochsspielen auf Rang zehn.  mehr...

STAND
AUTOR/IN