STAND
REDAKTEUR/IN

Der SV Waldhof Mannheim hat auch am 27. Spieltag in der 3. Liga nicht gewinnen können: Beim 1. FC Magdeburg spielte der SVW 1:1 unentschieden und ist jetzt seit sechs Spielen ohne Sieg.

Die Ausgangssituation vor dem Spiel ließ nicht auf ein aufregendes Spiel hoffen, denn mit Magdeburg und Waldhof Mannheim standen sich zwei der formschwächsten Mannschaften der letzten Wochen gegenüber: der FCM hatte aus den letzten fünf Spielen nur drei Punkte geholt, Waldhof lediglich einen Zähler mehr. Immerhin konnte Mannheim zuletzt gegen Bayern München II wieder einen Punktgewinn verbuchen.

Gegenüber diesem Spiel hatte Trainer Patrick Glöckner seine Elf auf zwei Positionen verändert. Für Marcel Seegert und Dominik Martinovic rückten Jesper Verlaat und Anthony Roczen in die Mannschaft.

Magdeburg macht das Spiel, Waldhof trifft

Die Anfangsphase der Partie gehörte klar dem Tabellen-18. aus Magdeburg. Der FCM kontrollierte das Spielgeschehen und hatte nach sieben Minuten die erste Chance, in Führung zu gehen: Kai Brünker zog nach einer schnellen Kombination aus acht Metern ab, aber Waldhof-Keeper Timo Königsmann parierte aus kurzer Distanz den Schuss. Für seine Mitspieler war dies jedoch kein Wachmacher, Mannheim agierte weiter abwartend.

Umso überraschender die Führung in der 21. Minute: Eine Hereingabe von Dennis Jastrzembski konnte Magdeburgs Verteidiger Alexander Bittroff nicht aus dem Strafraum klären, beim anschließenden Gestocher nach dem Ball schaltete Waldhofs Anton Donkor am schnellsten und traf aus sieben Metern zur 1:0-Führung für die Gäste.

Die sorgte für mehr Sicherheit beim Waldhof, der danach immer stärker und sicherer in der Defensive wurde und Magdeburg kaum noch in Nähe des eigenen Strafraum kommen ließ. So ging die Gäste-Führung zur Halbzeit in Ordnung.

Magdeburger Joker macht den Ausgleich

Nach der Pause war die Mannheimer Sicherheit jedoch wieder verschwunden. Die ersten zehn Minuten waren sehr zerfahren und ohne viel Spielfluss. Magdeburgs Trainer Christan Titz nutzte die Gelegenheit zu einem weiteren Wechsel: für Adrian Małachowski kam Sebastian Jakubiak ins Spiel. Und diese Veränderung zahlte sich nach zehn Minuten aus: Jakubiak nahm im Strafraum eine Vorlage mit der Brust an und versenkte aus der Drehung zum 1:1 (64. Minute). Nach drei Heimspielen ohne Tor wieder mal ein Treffer für den FCM im eigenen Stadion.

Und Magdeburg versuchte nachzulegen, spielte weiter nach vorne und war dem zweiten Treffer näher. Jedoch verteidigte Mannheim nach dem Ausgleich souverän, sodass es am Ende beim 1:1-Unentschieden blieb.

Ein Punkt, der weder Mannheim noch Magdeburg wirklich weiterbringt: Mit nun 35 Zählern bleiben die Waldhöfer im gesicherten Tabellen-Mittelfeld, der FCM ist nach wie vor Drittletzer mit einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer.

Hier geht's zur Übersicht Wie die Vereine mit der Corona-Pandemie umgehen

Wie gehen unsere Fußballclubs mit der Coronakrise um? Alle Informationen dazu gibt es hier in der Übersicht.  mehr...

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim mit Unentschieden gegen Bayern München II

Zum Abschluss des 26. Spieltags in der 3. Liga spielte der SV Waldhof Mannheim gegen Bayern München II. Nach einer munteren Partie stand es am Ende 2:2.  mehr...

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim verliert bei Hansa Rostock

Am 25. Spieltag der 3. Liga spielte der SV Waldhof Mannheim im Ostseestadion bei Hansa Rostock. In einer kämpferischen Partie unterlagen die Kurpfälzer 0:1.  mehr...

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim mit Last-Minute-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden

Der SV Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga erneut verloren. Gegen den SV Wehen Wiesbaden kassierten die Mannheimer am 24. Spieltag kurz vor Schluss das Gegentor zur 0:1-Niederlage.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN