STAND
REDAKTEUR/IN

Der SV Waldhof Mannheim bleibt auch im siebten Spiel in Folge sieglos. Bei den heimstarken Ingolstädtern verloren die Kurpfälzer mit 0:1. Das Team von Patrick Glöckner bleibt damit auf dem zwölften Tabellenplatz.

Die Negativserie des SV Waldhof Mannheim in der 3. Fußball-Liga hält an. Bei Aufstiegsaspirant FC Ingolstadt verloren die Mannheimer am Samstag trotz einer guten Leistung mit 0:1 (0:1). Es war bereits das siebte sieglose Spiel in Folge für das Team von Trainer Patrick Glöckner, das nur vier Punkte vor den Abstiegsrängen liegt. Mit der Leistung seines Teams ist Glöckner dennoch zufrieden: "Es war eine sehr gute Auswärtsleistung gegen einen sehr guten Gegner."

Den entscheidenden Treffer erzielte Caniggia Elva in der 41. Minute. Das Tor war umstritten, weil die TV-Bilder nicht auflösen konnten, ob der Ball die Torlinie komplett überschritten hatte. Auch SVW-Kepper Königsmann war sich nicht sicher, ob der Ball wirklich hinter der Linie war. Direkt nach der Partie sagte er: "Das musst du so hinnehmen. Wir haben super gespielt und Moral gezeigt." Und weiter: "Wir schauen in solchen Szenen auf uns. Wir haben es nicht ind er Hand, wie der Schiedsrichter entscheidet und dementsprechend werfen wir uns nichts vor heute."

Die Mannheimer waren vor allem in der zweiten Halbzeit drückend überlegen, schnürten den Aufstiegsanwärter teilweise am eigenen Strafraum ein, schafften den verdienten Ausgleich aber nicht. Ein Treffer von Arianit Ferati zählte nicht, weil Marcel Costly im Abseits stand und die Flugbahn des Balles kreuzte (52.).

STAND
REDAKTEUR/IN