Arianit Ferati stand zuletzt beim Hamburger SV unter Vertrag (Foto: Imago, Joachim Sielski)

Fußball | 3. Liga Arianit Ferati soll beim SV Waldhof Timo Kern ersetzen

AUTOR/IN

Die personellen Würfel sind gefallen: Neuzugang Arianit Ferati soll beim SV Waldhof Timo Kern ersetzen, der zum FC Bayern München wechselt.

Er war die "Seele" des Offensivspiels beim SV Waldhof, er war der Spielmacher und auch Torjäger mit 17 Treffern. Umso schwerer wiegt der Verlust von Timo Kern. Der 29-Jährige wird die Mannheimer definitiv verlassen und wechselt zur zweiten Mannschaft des FC Bayern München. Kern hatte sich bereits am vergangenen Freitag "sehr emotional" von seinen Mannschaftskollegen in Mannheim verabschiedet.

Stütze für das Bayern-Talentteam

Der gebürtige Hockenheimer absolviert am Dienstag in München seinen Medizin-Check und unterschreibt einen Dreijahres-Vertrag beim FC Bayern. Der erfahrene Mittelfeld-Mann ist als Stütze für das Bayern-Talentteam vorgesehen, das sich zuletzt in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg den Drittliga-Aufstieg sicherte. Kern war der Wunschkandidat des neuen U23-Trainers Sebastian Hoeneß, Neffe von Bayern-Präsident Uli und Sohn von Ex-Bundesliga-Torjäger Dieter Hoeneß.

Bayern München statt Jahn Regensburg

Schon beim Test am Wochenende gegen Esch aus Luxemburg (4:0) fehlte Kern im Kader der Mannheimer. Anders als vor einigen Wochen Zweitligist Jahn Regensburg, waren die Münchner bereit, in Sachen Ablösesumme die "Schmerzgrenze" des SV Waldhof zu überbieten und bekamen damit den Zuschlag für die Freigabe. Timo Kern, der beim Karlsruher SC ausgebildet wurde und im vergangenen Sommer von Astoria Walldorf nach Mannheim kam und sofort perfekt einschlug, wollte zunächst unbedingt die Chance ergreifen, in seinem für einen Profi fortgeschrittenen Alter von 29 Jahren in Regensburg erstmals in seiner Karriere zweitklassig zu spielen.

Beide Vereine aber wurden sich bei der Ablöse nicht einig. Die Möglichkeit, künftig im exklusiven Umfeld des FC Bayern München zu spielen, dürfte für Kern aber ähnlich attraktiv sein, auch wenn es sich dabei "nur" um das Drittliga-Team des Rekordmeisters handelt. Medienberichten zufolge zahlt der FC Bayern den Mannheimern rund 400.000 Euro Ablöse.

Talent Ferati soll Routinier Kern ersetzen

Als Ersatz für Leistungsträger Timo Kern verpflichtete der SV Waldhof Arianit Ferati für zwei Jahre. Der 21-Jährige kommt vom Hamburger SV und spielte in der vergangenen Saison 13 Mal im dortigen Regionalligateam (drei Tore). Ferati, ehemaliger U20-Nationalspieler, stammt aus dem Nachwuchs des VfB Stuttgart und gilt seit Jahren als Riesentalent im deutschen Fußball. Er schaffte aber weder in Hamburg noch beim VfB Stuttgart (drei Spiele) den Durchbruch in der Bundesliga. Der offensive Mittelfeldspieler sammelte außerdem in Düsseldorf und Aue Zweitliga-Erfahrung.

AUTOR/IN
STAND