Nach seinem Führungstreffer brach Dorian Diring anschließend in Tränen aus - ein Trauerfall im Freundeskreis hatte den 27-Jährigen unter der Woche erschüttert (Foto: Imago, imago images / Eibner)

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim gewinnt verrücktes Spiel gegen Duisburg

Traumtor geschossen, Zwei-Tore-Führung verspielt, Torwart verloren und doch gewonnen: Waldhof Mannheim holt einen verrückten Sieg gegen den MSV Duisburg.

Allein die erste Halbzeit in bot genügend Stoff, um Bücher zu füllen. Der MSV Duisburg dominierte im Carl-Benz-Stadion. Waldhof Mannheim schaute lange nur zu und lief hinterher. Dann schoss Dorian Diring nach einem Fehler von MSV-Keeper Leo Weinkauf die Mannheimer plötzlich in Führung (18.). Überwältigt von seinen Gefühlen brach Diring anschließend in Tränen aus - ein Trauerfall im Freundeskreis hatte den 27-Jährigen unter der Woche erschüttert. Nur acht Minuten später setzte Valmir Sulejmani mit einem fulminanten Distanz-Schuss noch einen drauf (26.). Traumtor! 2:0 und Mannheim hatte die Partie plötzlich im Griff.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Mannheim verspielt eine Zwei-Tore-Führung

Dass es zur Halbzeit trotzdem nur Unentschieden stand, war genauso überraschend, wie die schnelle Mannheimer Führung. Waldhof-Keeper Markus Scholz wollte einen harmlos wirkenden Steilpass abfangen, sackte plötzlich zusammen und hielt sich das rechte Knie. Moritz Stoppelkamp nutzte den Moment zum Anschlusstreffer (30.).

Dauer

Und gleich bei seinem ersten Ballkontakt musste Scholz' Ersatzmann Timo Königsmann die Kugel aus dem Netz holen. Vincent Vermej traf per Kopf (34.).

Waldhof-Keeper Markus Scholz hat sich seiner Rettungsaktion gegen Moritz Stoppelkampf am Knie verletzt (Foto: Imago, imago images / Nordphoto)
Waldhof-Keeper Markus Scholz hat sich seiner Rettungsaktion gegen Moritz Stoppelkampf am Knie verletzt Imago imago images / Nordphoto

Seegert mit dem Siegtreffer

In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich spektakulär weiter: Erst brachte Yassin Ben Balla den MSV nach einer Stoppelkamp-Freistoß in Führung. Doch Mannheim steckte nicht auf und sollte für seinen Kampf belohnt werden: Valmir Sulejmani schaffte mit seinem zweiten Tor den Ausgleich (70.) und nur wenig später brachte Marcel Seegert die Waldhof-Kurve mit seinem Siegtreffer (75.) erneut zum Kochen. Anschließend brachte Waldhof den Sieg in der Gluthitze des Carl-Benz-Stadions souverän über die Runden.

Dauer
STAND