Waldhof Mannheim holt einen verdienten Sieg bei 1860 München (Foto: IMAGO, IMAGO / kolbert-press)

Fußball | 3. Liga

Waldhof Mannheim schießt sich in München auf Platz zwei

STAND

Eine starke Halbzeit reichte Waldhof Mannheim zu einem 3:1-Auswärtssieg bei 1860 München. Die Kurpfälzer springen damit auf einen direkten Aufstiegsplatz.

Marc Schnatterer (13.) und Dominik Martinovic (20. & 90.) schossen Waldhof Mannheim zu einem verdienten 3:1 Sieg bei 1860 München. Richard Neudecker konnte nur zwischenzeitlich verkürzen. (66.)

Waldhof Mannheim machte im Nachholspiel am Dienstagabend vom Start weg Druck und profitierte dabei von gleich mehreren Patzern in der 60er-Abwehr. So konnte Martinovic gleich in der ersten Minute eine verunglückte Rückgabe von Löwen-Verteidiger Semi Belkahia erlaufen. Dann legte er sich den Ball jedoch soweit vor, dass Münchens Keeper Marco Hiller den Ball abfangen konnte.

Waldhof nutzte Lücken in der Löwen-Abwehr

Doch die 1860-Abwehr blieb weiter ungeordnet und offenbarte immer wieder größere Lücken. Eine davon nutzte Schnatterer nach Vorlage von Martinovic zum 1:0 (13.). Das zweite Tor machte der in Stuttgart geborene Deutsch-Kroate selbst. Er profitierte erneut vom heillosen Durcheinander in der Löwen-Abwehr und als fünf Verteidiger und Torwart Hiller nicht in der Lage waren, den Ball nach einer Ecke zu klären. Jesper Verlaat versuchte noch vergeblich den durch den Fünf-Meter-Raum trudelnden Ball über Linie zu stochern. Doch Martinovic ließ den umherirrenden Münchnern keine Chance (20.).

Mannheim hätte zur Halbzeit durchaus noch höher führen können, aber Marcel Costly, Marc Schnatterer (beide 40.) und Marcel Seegert (41.) scheiterten jeweils an Löwen-Keeper Hiller.

Timo Königsmann macht seinen Fehler wieder gut

In der zweiten Halbzeit hatte München das Spiel besser im Griff, drückten auf den Anschluss und Waldhof Mannheim lauerte auf Konter. Richtig gefährlich wurden jedoch nur die Löwen. Doch weder Sascha Mölders (48.) noch Richard Neudecker (49.) & (52.) konnten den Ball im Mannheimer Tor unterbringen.

Letztlich setzte sich Mannheim selbst unter Druck. Denn Waldhof-Keeper Timo Königsmann ließ einen eigentlich harmlosen Neudecker-Schuss durch die Beine gleiten (66.). Wenig später machte er seinen Fehler jedoch wieder gut, als er einen umstrittenen Handelfmeter (Anton Donkor sprang der Ball vom eigenen Oberschenkel an den Arm) von Keanu Staude festhalten konnte.

Martinovic trifft in der Nachspielzeit

"Das war ja wohl das mindeste, dass ich diesen Elfmeter halte", sagte Königsmann nach dem Spiel bei Magentasport. "Ich hätte mehrere Tage nicht schlafen können, wenn ich meinem Team diese großartige Leistung mit meinem blöden Patzer kaputtgemacht hätte." In der Nachspielzeit machte Martinovic mit einem Konter jedoch alles klar, nachdem er vier Minuten zuvor dann Ball noch an den Pfosten geschossen hatte. Durch den Sieg springt Waldhof Mannheim mit nun 30 Punkten auf Platz zwei der 3. Liga.

Mehr zu Waldhof Mannheim

Mannheim

Fußball | 3. Liga SV Waldhof Mannheim

In einer intensive geführten Partie gelingt dem SV Waldhof Mannheim ein 3:1-Erfolg im Duisburger Dauerregen. Die Waldhöfer konnten dabei in den entscheidenden Momenten die Partie für sich entscheiden und trafen zwei Mal in Duisburger Drucksituationen.  mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga SV Waldhof: Hype um Willy Sommer Trikots

Mannheims Neuzugang Niklas „Willy“ Sommer ist der Aufmerksamkeitsmagnet schlechthin – auf dem Fußballplatz und daneben.    mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga Dreimal Martinovic: Waldhof spielt unentschieden gegen Osnabrück

Im Topspiel der 3. Liga empfing der Waldhof Mannheim den VfL Osnabrück. In einem intensiven Spiel mit sechs Toren holten die Kurpfälzer einen Punkt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR

Mehr Fußball

Sinsheim

Frauen-Bundesliga Vor über 7.000 Zuschauern: Hoffenheim verliert nach Führung gegen Wolfsburg

Am zweiten Spieltag der Frauen-Bundesliga hat die TSG Hoffenheim gegen den VfL Wolfsburg verloren. Damit bleiben die Kraichgauerinnen weiter sieglos. Wolfsburg springt an die Tabellenspitze.  mehr...

Ulm, Aalen

Fußball | Regionalliga VfR Aalen trotzt SSV Ulm ein 1:1 ab

Der SSV Ulm bleibt auch am 9. Spieltag in der Regionalliga Südwest ungeschlagen, kam im schwäbischen Duell beim VfR Aalen aber nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Ailingen

Nationalmannschaft Giulia Gwinn - das Gesicht des deutschen Frauenfußballs

Giulia Gwinn (23) ist erfolgreiche deutsche Fußball-Nationalspielerin und populäre Influencerin. Auch eine schlimme Verletzung konnte sie nicht aus der Bahn werfen. Die Vize-Europameisterin aus Ailingen (Bodenseekreis) präsentiert sich selbstbewusster denn je.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen