STAND

Der SV Sandhausen muss beim VfL Osnabrück eine Niederlage hinnehmen. Beim Doppelschlag der Westfalen offenbarten die Kurpfälzer ein Abwehr-Problem.

Innerhalb von drei Minuten hatte der SV Sandhausen beim VfL Osnabrück alles verspielt, was er sich in der ersten Halbzeit so mühevoll erkämpft hat. Und bei beiden Gegentoren bei der 1:2-Niederlage war Sandhausens Linksverteidiger Diego Contento unmittelbar beteiligt. Beim 0:1 - einem Kopfball-Tor nachdem Osnabrücks Ken Reichel dann Ball in einer steilen Parabel in den Strafraum geschlagen hatte - hatte der ehemalige Bayern-Spieler versucht, Torschützen Timo Beermann in seinem Rücken wegzudrücken, anstatt ins Kopfball-Duell zu gehen (42.). Und beim 0:2 ließ er Osnabrücks anderen Außenverteidiger Bashkim Ajdini nicht nur weit in die eigene Hälfte eindringen sondern auch in aller Seelenruhe abschließen (45.).

In der zweiten Halbzeit wurde Sandhausen - angeführt vom erneut herausragenden Kapitän Dennis Diekmeier - stärker. Mit Erfolg: Nach einem Vorstoß des Rechtsverteidigers flankte er auf Kevin Behrens, der zum Anschlusstreffer einköpfte (61.) - es war das erste Auswärtstor des SV Sandhausen in der laufenden Saison. Von da an drückten die Kurpfälzer auf den Ausgleich und brachten die Osnabrücker Abwehr immer häufiger in Verlegenheit. Jedoch vergeblich: Es blieb beim 1:2 und der SV Sandhausen ist noch immer ohne Auswärtspunkt. Die Kurpfälzer stehen in der 2. Bundesliga mit sieben Punkten auf Platz zehn.

Neues Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Zusätzliche Sendungen am Abend und am Wochenende machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten von Google oder Amazon besitzt, kann ab sofort rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN