STAND

Der SV Sandhausen hat sein Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg mit 0:1 (0:0) verloren.

Zum Matchwinner wurde vor 11 342 Zuschauern Jahrn-Kapitän Marco Grüttner mit seinem Kopfball-Treffer in der 58. Minute. Die Gäste aus Baden-Württemberg blieben somit auch im fünften Spiel nacheinander ohne Sieg und rutschten in die untere Tabellenhälfte.

Das Match, in dem der Jahn sein 130-jähriges Vereinsjubiläum feierte, bot zunächst nur ganz wenige Höhepunkte. Vor der Pause war die Begegnung von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, gefährliche Aktionen im Strafraum gab es fast gar keine. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber von Trainer Mersad Selimbegovic dann jubeln, als Grüttner eine Flanke von Chima Okoroji erwischte und zum Siegtreffer über Torwart Martin Fraisl hinweg einköpfte.

Sandhausen, das auf WM-Teilnehmer Rurik Gislason wegen eines Bänderriss im Knöchel verzichten musste, warf danach noch einmal alles nach vorne. Die disziplinierte Jahn-Elf aber rettete das Ergebnis über die Zeit.

STAND
AUTOR/IN