STAND
REDAKTEUR/IN

Die Profis des abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen sind nach einer zweiwöchigen Quarantäne am Montag wieder ins Training eingestiegen.

Ab Mittwoch wird der komplette Profikader vorübergehend ein Hotel beziehen. Durch diese Maßnahme sollen weitere Corona-Infektionen verhindert werden. "Unabhängig davon, welche Entscheidung die Deutsche Fußball-Liga bezüglich möglicher Quarantäne-Hotels treffen wird, haben wir für uns entschieden, dass wir uns von Mittwoch bis Sonntag ins Hotel begeben werden", sagte der Sportliche Leiter Mikayil Kabaca. In dieser Zeit finden die Heimspiele gegen den Hamburger SV (Donnerstag, 20:30 Uhr) und Hannover 96 (Sonntag, 13:30 Uhr ) statt.

Stress bis zum Saisonende

Insgesamt muss der SVS in dieser Saison noch sieben Begegnungen in 31 Tagen absolvieren. In der häuslichen Quarantäne waren die Trainingsmöglichkeiten beschränkt, zudem waren die Auswirkungen der Corona-Infektionen im Team gravierend. "Wir haben extreme Verläufe bei den Vieren, die betroffen sind", sagte SVS-Präsident Jürgen Machmeier am Freitag im SWR Interview. Im Krankenhaus war aber keiner der SVS-Profis. Dennoch, so Machmeier, seien die Spieler körperlich sehr geschwächt. Und trotzdem könnte es sein, dass sie beim Re-Start nach der Quarantäne am 22. April gegen den HSV gleich gebraucht werden. Mit Blick auf den aktuell dünn besetzten Kader der Sandhäuser sagte Machmeier: "Man muss davon ausgehen, dass der eine oder andere im ersten Spiel eingesetzt werden muss."

Machmeier fordert Kreativität - Relegationsspiele absetzen?

Angesichts der zunehmenden Quarantäne-Fälle und den damit verbundenen Spielverschiebungen hatte Machmeier vor wenigen Tagen angeregt, dass man in diesen Zeiten auch etwas kreativer denken könne, um die Saison auf jeden Fall bis Ende Mai abzuschließen. Vor diesem Hintergrund brachte Machmeier ins Spiel, dass in dieser Saison möglicherweise auf die Relegationsspiele verzichtet werden könnte. Der Vorschlag stieß allerdings auf wenig Gegenliebe.

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Wie geht es für den KSC und Sandhausen nach der Quarantäne weiter?

Die Deutsche Fußball Liga hat die abgesetzten Partien des Karlsruher SC und SV Sandhausen neu terminiert. Dennoch ist unsicher, ob und wie die Saison in der 2. Liga zu Ende gebracht werden kann.  mehr...

Sandhausen

Fußball | 2. Bundesliga Sandhausens Präsident Machmeier und die Corona-Quarantäne: "Es ist katastrophal"

Seit Mittwoch befindet sich die gesamte Mannschaft des SV Sandhausen für 14 Tage in Quarantäne. Vier Team-Mitglieder wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Ein schwerer Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg in der 2. Liga. SWR Sport hat mit SVS-Präsident Jürgen Machmeier über die schwierige Situation des Vereins gesprochen.  mehr...

Fußball | 2. Bundesliga SV Sandhausen muss nach viertem Coronafall in Quarantäne

Nach dem Karlsruher SC am Dienstagabend hat es jetzt auch den SV Sandhausen erwischt. Der Kader des Zweitligisten befindet sich seit Mittwoch in häuslicher Quarantäne, wie der Verein mitteilte.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN