STAND
REDAKTEUR/IN

Wichtiger Sieg für den SV Sandhausen: Wenige Tage nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den Hamburger SV haben die Kurpfälzer auch das Heimspiel gegen Hannover 96 mit 4:2 gewonnen. Damit kletterte der SVS aktuell auf den ersten Nichtabstiegsplatz 15.

Kevin Behrens (68. Minute, Foulelfmeter/90.+1), Julius Biada (26.) und Daniel Keita-Ruel (81.) trafen für den SVS, der nach dem dritten Sieg in Serie die Abstiegsplätze verlassen hat. Dabei haben die Kurpfälzer aufgrund ihrer zurückliegenden Corona-Quarantäne sogar zwei Partien weniger als die Konkurrenten ausgetragen.

Die Niedersachsen, die noch nie in Sandhausen gewonnen haben, bleiben im Niemandsland der Tabelle. Daran änderten auch die Tore von Florent Muslija (42.) und Valmir Sulejmani (63.) nichts.

"Überragend, dass wir aus den zwei Heimspielen diese Woche sechs Punkte geholt haben", sagte Doppeltorschütze Behrens nach der Partie gegenüber SWR Sport: "Das ist richtig, richtig geil. Am Mittwoch geht es dann schon weiter."

Biada trifft, weil Esser patzt

Beim Geisterspiel in Sandhausen war Hannover zunächst die bessere Mannschaft. Die Schützlinge des früheren SVS-Trainers Kenan Kocak konnten die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. Besser machten es die Gastgeber, die sich beim Freistoß-Tor von Biada allerdings über die gütige Mithilfe von 96-Torwart Michael Esser freuen durften. Ähnliches spielte sich kurz darauf auf der Gegenseite ab. SVS-Torwart Stefanos Kapino sah beim Freistoß-Treffer von Muslija schlecht aus.

Spannende Schlussphase

Im zweiten Durchgang ließen die Kräfte bei den Gastgebern nach. Das bestrafte der eingewechselte Sulejmani. Dennoch sorgte Behrens vom Punkt für den Ausgleich. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keita-Ruel nutzte einen weiteren Esser-Patzer, erneut Behrens sorgte für den Schlusspunkt.

Sandhausen

Fußball | 2. Bundesliga Sandhausen jubelt nach Corona-Zwangspause

Der SV Sandhausen hat in der 2. Fußball-Bundesliga mit 2:1 (0:0) gegen den Hamburger SV gewonnen. Damit schöpft der SVS nach seiner Corona-Zwangspause neuen Mut im Kampf um den Klassenerhalt.  mehr...

Sandhausen

Nach zweiwöchiger Quarantäne Zweitligist SV Sandhausen trainiert wieder

Die Profis des abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen sind nach einer zweiwöchigen Quarantäne am Montag wieder ins Training eingestiegen.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Wie geht es für den KSC und Sandhausen nach der Quarantäne weiter?

Die Deutsche Fußball Liga hat die abgesetzten Partien des Karlsruher SC und SV Sandhausen neu terminiert. Dennoch ist unsicher, ob und wie die Saison in der 2. Liga zu Ende gebracht werden kann.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN