Sandhausen gegen Greuther Fürth (Foto: Imago, zink)

Fußball | 2. Bundesliga

Sandhausen kassiert gegen Fürth deutliche Niederlage

STAND

Der SV Sandhausen konnte nach dem Sieg gegen Würzburg keine Serie starten und verlor am Freitagabend zu Hause gegen Fürth mit 0:3. Damit steht die SpVgg Greuther Fürth wieder an der Spitze der 2. Fußball-Bundesliga.

Der abstiegsbedrohte SV Sandhausen verlor verdient mit 0:3 (0:2), Fürth löst damit Holstein Kiel zum Auftakt des elften Spieltags zunächst als Tabellenführer ab. Julian Green (30. Minute) und Jamie Leweling (33.) schossen die Gäste schon früh auf den Weg zum vierten Auswärtssieg in Serie. Der eingewechselte Dickson Abiama (87.) machte alles klar. Die spielerisch klar überlegenen Fürther traten im Angriff ohne ihren angeschlagenen Kapitän Branimir Hrgota, an seiner Stelle bot Trainer Stefan Leitl den 19-jährigen Leweling auf. Der dankte es ihm, als er nach einer guten halben Stunde Sandhausens Torwart Martin Fraisl den Ball zum 0:2 durch die Beine zirkelte.

SVS kommt kaum zu Chancen

Die über weite Phasen harmlosen Gastgeber versuchten nach der Pause zu verkürzen, kamen aber kaum zu Torchancen. Die größte vergab Anas Ouahim nach einem Fehler von Fürths Torwart Sascha Burchert, der sich den Ball aber mit einem Hechtsprung zurückholte (70.). Für Sandhausen ist es die sechste Niederlage in dieser Saison, der SVS steht mit erst elf Punkten auf dem 15. Tabellenplatz.

STAND
AUTOR/IN