Besar Halimi bei seiner Präsentation (Foto: Pressestelle, SV Sandhausen)

Fußball | 2. Bundesliga Halimi und die Siegesserie des SV Sandhausen

AUTOR/IN

Besar Halimi ist der neue Mann im Mittelfeld des SV Sandhausen. Mit der kosovarischen Nationalmannschaft erlebte er gerade das Ende einer Serie. Die des SV Sandhausen soll auch mit seiner Hilfe anhalten.

Serie beendet. Die Rede ist nicht von der Serie des SV Sandhausen, sondern von jener der kosovarischen Fußballnationalmannschaft. Nach 15 Länderspielen ohne Niederlage unterlagen die beiden Sandhäuser Besar Halimi und Leart Paqarada mit ihrer Nationalmannschaft den Engländern mit 3:5. Die beiden Nationalspieler des SV Sandhausen kommen Mitte der Woche wieder zurück zu ihrem Verein. Damit bleibt SV-Trainer Uwe Koschinat wenig Zeit, sein komplettes Team auf das nächste Spiel in der 2. Bundesliga einzustellen. Am Freitag steht das Duell beim angeschlagenen Karlsruher SC auf dem Programm.

Halimi ersetzt Förster

Der Fokus wird bei diesem Spiel auch auf Neuzugang Besar Halimi liegen. Der Offensivspezialist wechselte kurz vor dem Ende der Transferperiode, Anfang September, vom dänischen Erstligisten Bröndby IF zum SV Sandhausen. Nach dem Abgang von Philipp Förster zum VfB Stuttgart soll der 24-jährige Spielmacher die Lücke im Zentrum der Sandhäuser füllen.

Gute Zeit bei den Kickers, schwere Zeit in Mainz

Halimi spielte 2014/15 eine gute Saison für die Stuttgarter Kickers. In 40 Spielen für den Verein aus Degerloch gelangen ihm zwei Treffer und 15 Assists. Im Dezember 2014 verkündete er in einem kuriosen Video seine Vertragsverlängerung. Er beendete die Saison mit den Kickers auf dem vierten Tabellenplatz der 3. Liga. Im Anschluss wechselte er zum 1. FSV Mainz 05. Behaupten konnte er sich bei den Profis dort nicht. Der gebürtige Frankfurter wurde unverzüglich zum FSV Frankfurt verliehen.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10152382265956261&id=36724811260&__tn__=%2AW#footer_action_list

Ab nach Dänemark

2017 ging Halimi - wieder per Leihe - zum dänischen Club Bröndby IF. Ein Jahr später endetet die Leihgabe und der damalige Bröndby-Trainer Alexander Zorniger konnte den quirligen Mittelfeldakteur für 300.000 Euro Ablöse an den dänischen Club binden. Seine Bilanz von 22 Scorerpunkten in 63 Spielen spricht eine deutliche Sprache: Halimi fühlte sich bei den Dänen sichtlich wohl.

Einsatz in Karlsruhe sehr wahrscheinlich

Inwiefern die 169 Zentimeter große Offensivkraft beim SV Sandhausen in die Fußstapfen von Förster treten kann, bleibt abzuwarten. Im Länderspiel gegen die englischen 'Three Lions' setzte Halimi nur wenige Akzente. Am Freitag (18:30 Uhr) könnte der Kosovare im Wildparkstadion in Karlsruhe für Sandhausen spielen, auch wenn er wohl noch nicht für die Startelf vorgesehen ist. Doch auch als Einwechselspieler wird alles für die Fortführung der Siegesserie seines neuen Klubs tun. Sollte das nicht gelingen, wäre es für die Fans des SV Sandhausen und den Club nach dem guten Saisonstart kein Drama. Ähnlich wie für den Kosovo im Spiel gegen England. Für Halimi gäbe es aber sicher Schöneres, als das Ende zweier Serien innerhalb weniger Tage zu erleben.

AUTOR/IN
STAND