Philipp Förster vom SV Sandhausen (Foto: Imago, foto2press)

Fußball | 2. Bundesliga Sandhausen will gegen Nürnberg den ersten Saisonsieg

Der Start in die neue Saison der 2. Bundesliga ist für den SV Sandhausen nicht gut gelaufen. Lediglich einen Punkt aus zwei Spielen holten die Kurpfälzer. Nun wartet mit dem 1. FC Nürnberg eine hohe Hürde.

SVS-Trainer Uwe Koschinat hat gegen den Club wieder mehr personelle Alternativen. Rückkehrer Aziz Bouhaddouz und Neuzugang Julius Biada, die beide große Teile der Vorbereitung verpassten, nahmen in dieser Woche wieder am Mannschaftstraining teil. Die beiden Mittelstürmer stehen im Heimspiel (Freitag, 18:30 Uhr) gegen den Bundesliga-Absteiger "für Kurzeinsätze wieder zur Verfügung", so Koschinat.

"Wir brauchen jetzt dringend Punkte"

Koschinat zählt den 1. FC Nürnberg zu den Aufstiegsfavoriten, strebt aber dennoch den ersten Saisonsieg an. Zuletzt haperte es bei den Nordbadenern an der Chancenverwertung. Nach dem 1:1 zum Saisonauftakt in Kiel erspielten sie sich in der Liga gegen Aufsteiger VfL Osnabrück und im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach zahlreiche Möglichkeiten, verloren aber jeweils 0:1. Statt Siege habe es nur Komplimente gegeben, warnte Koschinat: "Ich weiß, wie gefährlich diese Situation ist. Wir brauchen jetzt dringend Punkte."

STAND