Mario Engels vom SV Sandhausen kommt gegen zwei St. Paulianer nicht durch (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Fußball | 2. Bundesliga Pleite bei St. Pauli - Rückschlag für den SV Sandhausen

Auswärtsniederlage für den SV Sandhausen: Am achten Spieltag der 2. Bundesliga unterlag die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat beim FC St. Pauli mit 0:2 (0:2).

Am Millerntor trafen Eigengewächs Finn-Ole Becker (8.) mit seinem ersten Profitor per Fernschuss und der schwedische Angreifer Viktor Gyökeres (45.+1) bereits vor dem Seitenwechsel für die Mannschaft von Jos Luhukay.

Die so stark in die Saison gestarteten Sandhäuser fielen nach der dritten Partie in Folge ohne Sieg hinter die Hamburger auf Rang sieben zurück und weisen dabei weiterhin elf Punkte auf.

Koschinat: "Froh, dass es kein Debakel gab"

"Es hätte auch 0:4 oder 0:5 ausgehen können", sagte Sandhausens Trainer Uwe Koschinat nach dem Spiel: "Wir waren heute deutlich unterlegen und müssen uns bei unserem guten Torwart bedanken, dass es kein Debakel gab. Diese Leistung hat mir nicht gefallen, ebenso wenig wie der Trend der letzten Wochen."

STAND