Rurik Gislason feiert mit dem Torschützen Tim Knipping das glückliche 1:0 des SV Sandhausen gegen den VfL Bochum (Foto: SWR, Jan Huebner/Ulrich)

2. Bundesliga | SV Sandhausen Der SV Sandhausen hält den Anschluss

Der SV Sandhausen holte einen wichtigen Sieg gegen den VfL Bochum. Durch das etwas glückliche 3:0 bleibt das Team von Trainer Uwe Koschinat der Konkurrenz auf den Fersen.

Tim Knipping erlöste den SV Sandhausen. In einem Spiel, in dem der VfL Bochum über weite Strecken das besser Team war, mehr Spielanteile und die größeren Chancen hatte, köpfte der 25-jährige Verteidiger das 1:0 in der 54. Spielminute nach einer Standard-Situation - wie auch sonst? Das 2:0 machte Andrew Wooten elf Minuten später nach einem Konter - wie auch sonst? Das 3:0 machte Fabian Schleusener in der letzten Spielminute - wieder nach einem Konter - wie auch sonst? Denn Standards und Konter sind die beiden stärksten Waffen des SV Sandhausen im Abstiegskampf. Dieser Sieg gibt Selbstervertrauen, meint Torschütze Tim Knipping.

Bis zum Tor tat sich der SV Sandhausen unheimlich schwer gegen die spielerisch überlegenen Gäste aus Bochum, die eigentlich um den Aufstieg mitspielen wollten, nach der Niederlage jedoch im Tabellenmittelfeld festhängen.

Der SV Sandhausen bleibt der Konkurrenz auf den Fersen

Genau dort möchte das Team von Trainer Uwe Koschinat gerne hin. Sandhausen hängt trotz des Sieges weiterhin im Abstiegskampf fest, denn auch die Konkurrenz aus Magdeburg und Duisburg hat gepunktet. Der Blick auf die Tabelle zeigt, wie wichtig dieser Sieg war: Der SV Sandhausen steht mit 16 Punkten auf dem Relegationsplatz - punktgleich mit dem MSV Duisburg und einen Punkt hinter dem 1. FC Magdeburg.

STAND