Mit Dennis Diekmeier kam die Wende (Foto: Imago, imago images / foto2press)

2. Bundesliga | SV Sandhausen Der SV Sandhausen und der letzte Schritt zum Klassenerhalt

Zwei Spieltage vor Saison-Ende hat der SV Sandhausen fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Gegen Arminia Bielefeld kann das Team den Klassenerhalt perfekt machen.

SV Sandhausen will den Klassenverbleib aus eigener Kraft erreichen. Dazu würde den Kurpfälzern am Sonntag (15.30 Uhr) auf eigenem Platz voraussichtlich schon ein Punkt reichen. Nach einer abgesessenen Gelbsperre wird Mittelfeldspieler Philipp Förster gegen Arminia Bielefeld wahrscheinlich wieder dabei sein.

Sandhausen befindet sich vor dem vorletzten Spieltag auf Platz 15 mit fünf Punkten Vorsprung auf den FC Ingolstadt und einem deutlich besseren Torverhältnis (+9). Dennoch will sich Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat auf keinen Fall auf fremde Hilfe verlassen. "Ingolstadt hat einen Lauf, ich gehe davon aus, dass die Mannschaft in der Lage ist, in den beiden ausstehenden Spielen sechs Punkte zu holen", sagte er am Donnerstag.

Doch auch seine Mannschaft war zuletzt erfolgreich: Acht Partien ohne Niederlage bescherten dem SVS 20 von 24 möglichen Punkten und ließen ihn vom letzten auf den viertletzten Tabellenrang klettern.

STAND