Christian Streich, der Trainer des SC Freiburg in der Allianz-Arena in München.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

Bayern-Jäger? Christian Streich vom SC Freiburg pocht auf die Vernunft

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR, SID

Die Überraschungsmannschaft des SC Freiburg startet ins Trainingslager. Trainer Christian Streich glaubt eher nicht daran, dass der SC den zweiten Platz in der Bundesliga halten kann.

Wenn der SC Freiburg am Mittwoch (04.01.) in Richtung Spanien abhebt, müssen die Breisgauer die harte Landung auf dem Boden der Realität einkalkulieren. Das prophezeit jedenfalls Christian Streich. "Da bleiben wir ja eh nicht, das ist ja eh klar", sagte der Trainer beim Blick auf die Tabelle der Bundesliga, die seine Schützlinge als erste Bayern-Jäger ausweist: "Ich hoffe, dass alle vernünftig bleiben."

Freiburg im Breisgau

Fußball | Bundesliga SC Freiburg startet noch ohne Ritsu Doan ins neue Jahr

Ohne den japanischen WM-Fahrer Ritsu Doan, aber mit allen anderen Nationalspielern hat der SC Freiburg sein erstes Training im neuen Kalenderjahr absolviert.

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

Obwohl Streich in seiner gewohnt skeptischen Manier nicht daran glaubt, dass seine Überraschungsmannschaft den zweiten Platz halten kann, ist der Erfolgscoach vor dem zehntägigen Trainingslager in Sotogrande grundsätzlich entspannt. "Ich freue mich, weil wir super dastehen und man sich keine Gedanken machen muss, ob man nächstes Jahr wieder in der Bundesliga spielt", äußerte der 57-Jährige gegenüber SWR Sport: "Das ist wunderbar."

Freiburg war bisher die Überraschungsmannschaft

In großen Teilen wunderbar war auch das, was die Freiburger vor der WM- und Winterpause abgeliefert haben. 30 Punkte nach 15 Spieltagen hatte der SC, der vier Zähler hinter Rekordmeister Bayern München liegt, noch nie. Dazu schafften es die Breisgauer souverän ins Achtelfinale der Europa League, und auch im DFB-Pokal ist der Vorjahresfinalist noch dabei. "Das ist alles super", sagte Streich, der dem Erfolg dennoch nicht trauen will.

Streich pocht auf Zusammenhalt im Team

"Ein paar Sachen haben wir gemeinsam ganz gut hinbekommen", äußerte der dienstälteste Bundesligatrainer, der mittlerweile elf Jahre im Amt ist: "Aber wenn es in einem Jahr anders ist, was ziemlich wahrscheinlich ist, oder wenn es mal wieder ein Kampf gegen den Abstieg ist, dann hoffe ich, dass wir es gemeinsam angehen. Genauso wie man jetzt die Europacupspiele gemeinsam genießen kann."

Freiburger Spieler wollen in die Champions League

Europacup ist das Stichwort. Denn obwohl Streich eher nüchtern nach vorne blickt, wollen es die Profis nach der knapp verpassten Teilnahme am Ende der vergangenen Saison erstmals in die Champions League schaffen. Das ließen die Spieler um Kapitän Christian Günter und die anderen WM-Teilnehmer Matthias Ginter, Daniel-Kofi Kyereh, Woo-Yeong Jeong und Ritsu Doan bei ihren jüngsten Aussagen immer wieder durchblicken.

Freiburg

Fußball | Neujahrsprognose Der SC und die Champions League – warum nicht?

Noch immer zweifeln viele daran, dass der SC Freiburg der Dreifachbelastung standhält und das Pensum bis Saisonende gehen kann. Zeit für ein Umdenken, findet SWR-Sportreporter Markos Kastanis.

Der SC Freiburg hat einige Wechselkandidaten

Die erste Bewährungsprobe steht am 21. Januar beim VfL Wolfsburg auf dem Programm. Bis dahin sollte auch feststehen, mit welchem Kader der SC in den Rest der Saison geht. Keven Schlotterbeck wurde bereits an den Ligarivalen VfL Bochum verliehen. Kevin Schade, Hugo Siquet und Noah Weißhaupt gelten ebenfalls als Wechselkandidaten. Vor allem im Hinblick auf Schade könnten die Verantwortlichen bei einem üppigen Angebot des englischen Premier-League-Klubs FC Brentford schwach werden.

Für Streich gilt das übrigens nicht. Bei einem anderen Verein wäre er "vollständig verloren", gab der Coach zuletzt zu Protokoll.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR, SID

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Zwei Mal Gelb-Rot ist rabenschwarz - SC Freiburg geht in Dortmund unter

Der SC Freiburg kassiert beim 1:5 (1:1) bei Borussia Dortmund zwei Gelb-Rote Karten, eine davon für Trainer Christian Streich. Es war ein gebrauchter Tag für den Sport-Club.

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC-Freiburg-Keeper Mark Flekken hofft bem BVB auf Wiedergutmachung

Der ärgerliche Fehler beim 1:3 im Hinspiel nervt Mark Flekken noch immer. Im Rückspiel beim BVB setzt der Torwart des SC Freiburg auf Wiedergutmachung.

SWR Aktuell Sport LIVE SWR Aktuell

Freiburg

Lukas Kübler im SWR-Interview SC Freiburg bei Borussia Dortmund: Sieg "nicht unrealistisch"

Lukas Kübler ist bei SC-Coach Christian Streich als Verteidiger derzeit gesetzt - und rechnet sich jetzt in Dortmund eine Überraschung aus.