Christian Streich vor dem Pokalfinale gegen Leipzig. (Foto: SWR)

Fußball | DFB-Pokal

Streich vor DFB-Pokalfinale: Bei Niederlage "geht Welt auch nicht unter"

STAND

Trainer Christian Streich vom SC Freiburg verspürt vor dem DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig am Samstag (20 Uhr/ARD) keinen besonderen Erfolgsdruck.

"Wenn wir den Pokal gewinnen würden, wäre es toll", sagte der 56-Jährige am Freitag bei einer Pressekonferenz im Berliner Olympiastadion. "Und wenn wir ihn nicht gewinnen, geht die Welt auch nicht unter."

Es sei "wunderbar, hier zu sein", erklärte der Coach des badischen Fußball-Bundesligisten. "Wir freuen uns sehr, dass wir nach so einer außergewöhnlichen Saison für den Verein nun noch dieses absolute Highlight haben." In der Liga spielten die Freiburger bis zum letzten Spieltag um die Champions-League-Plätze mit und qualifizierten sich als Tabellensechster letztlich für die Europa League. Das Pokalfinale in Berlin erreichten sie zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte.

Premiere für Streich

Auch für Streich ist das Endspiel eine Premiere. Als Trainer der A-Junioren des Sport-Clubs hat er den DFB-Pokal aber schon dreimal gewonnen. "Besser wird es nicht. Es wird anders", sagte er mit Blick auf die Partie am Samstagabend. "In der A-Jugend war es einzigartig, und jetzt mit den Profis hier zu sein, ist auch einzigartig." Dass Abwehrspieler Christian Günter, der 2011 unter Streich den Junioren-Pokal gewann, nun als Kapitän der Profis dabei ist, sei ein "Symbol für den Verein", sagte Freiburgs Trainer.

Tausende Fans stehen dem SC-Freiburg bei:

Video herunterladen (10,1 MB | MP4)

Manche müssen nicht einmal anreisen. SWR-Hauptstadtkorrespondent besucht eine SC-Freiburg-Kneipe in Berlin:

Video herunterladen (10,4 MB | MP4)

STAND
AUTOR/IN

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Italiens Shooting-Star Wilfried Gnonto - einer für den SC Freiburg?

Spätestens nach Tor und Vorlage in den Nations-League-Spielen gegen Deutschland kennen die Fans hierzulande den Namen des jungen Italieners Wilfried Gnonto. Der 18-Jährige wird immer wieder mit dem SC Freiburg in Verbindung gebracht.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart: Wo kommen die "Jungen Wilden" her?

Der VfB Stuttgart wirbt seit Jahren mit dem Motto "jung und wild". Dabei gibt es viele weitere Klubs, die sehr stark auf die Jugend setzen.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg angelt sich wohl Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli

Der von mehreren Bundesliga-Clubs umworbene Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli hat sich offenbar entschieden und wechselt wohl zum SC Freiburg.  mehr...