Christian Streich vom SC Freiburg (Foto: imago images, Imago Images / Jan Hübner)

Fußball | Bundesliga

Christian Streich ärgert sich "abartig" über eigene Aussage

STAND
REDAKTEUR/IN

Der Trainer des SC Freiburg hatte den 1. FSV Mainz 05 vor dem torlosen Remis als Anwärter auf den Europapokal bezeichnet. Eine Aussage, die er im Nachhinein bereut.

Christian Streich zeigte sich auf der Pressekonferenz nach dem Duell der beiden Südwest-Klubs besonders emotional. Seine Aussagen ärgerten ihn "abartig", sagte Streich und bat alle Mainzer verantwortlichen um Entschuldigung.

Streich: Nicht genug nachgedacht

"Dieser Scheiß jetzt, am fünften Spieltag über den Europapokal zu reden", sagte Streich, der sich selbst geärgert hätte, wenn jemand etwas Vergleichbares über den SC sagte hätte.

Streich betonte, dass seine Worte Ausdruck der Anerkennung und als Lob gedacht waren und er damit keine Unruhe bei den Rheinhessen habe schüren wollen. Dennoch könnten die 05er sicher "alles gebrauchen, aber nicht so ein Zeugs von einem anderen Trainer, der nicht genug nachgedacht hat und sich hinreißen lassen hat zu so einem Blödsinn".  

SC Freiburg und der FSV Mainz 05 in der Spitzengruppe

Zuvor hatten sich die Freiburger und die von Bo Svensson trainierten Mainzer ein Duell auf Augenhöhe geliefert, ohne offensiv Akzente setzen zu können. Der gegenseitige Respekt war den Teams anzumerken.

Der SC hat nun neun Zähler auf dem Konto, die 05er noch einen mehr. Beide Teams stehen damit nach dem fünften Spieltag im oberen Tabellendrittel der Bundesliga.

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC-Trainer Christian Streich traut Mainz Europapokal zu

Von einem Top-Spiel will Freiburg-Coach Christian Streich vor der Bundesliga-Auswärtspartie seiner Mannschaft beim 1. FSV Mainz 05 am Samstag (15:30 Uhr) nichts hören.  mehr...

Meistgeklickt auf SWR.de/sport

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Kaiserslautern mit Unentschieden - Götzes Verletzung überschattet Partie

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim MSV Duisburg am 13. Spieltag der 3. Fußball-Liga 1:1 (1:0) gespielt. Überschattet wurde die Partie von einer Verletzung von Felix Götze.  mehr...

Kaiserslautern

Zum Glück nur eine Gehirnerschütterung Felix Götze wird aus dem Krankenhaus in Duisburg entlassen

Abwehrspieler Felix Götze zog sich in einem Zweikampf im Spiel in Duisburg eine Kopfverletzung zu. Diagnose im Krankenhaus: Gehirnerschütterung! Götze kann die Klinik im Laufe des Tages verlassen.  mehr...

"Jeder hat das Recht, selbst zu entscheiden" Das sagen Christian Streich und Bo Svensson zur Kimmich-Debatte

Nationalspieler Joshua Kimmich vom FC Bayern München räumte nach dem 4:0 gegen die TSG Hoffenheim ein, bislang keine Impfung gegen Corona zu haben. Das sorgt für heftige Debatten - auch Freiburgs Trainer Christian Streich und Mainz-Coach Bo Svensson äußerten sich.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN