Abwehrspieler Keven Schlotterbeck vom SC Freiburg (Foto: imago images, Poolfoto)

Fußball | Olympia

Keven Schlotterbeck darf nun doch zu Olympia

STAND

Wegen einer Verletzung und einer kurzfristigen Absage kann Verteidiger Keven Schlotterbeck vom SC Freiburg nun doch seinen Olympia-Traum erfüllen.

Anfang der Woche war die Enttäuschung bei Keven Schlotterbeck noch groß. U21-Bundestrainer Stefan Kuntz hat seinen Kader für Olympia 2021 in Tokio bekanntgegeben, und der Verteidiger des SC Freiburg war nicht dabei. Nun spielen dem 24-Jährigen jedoch eine Absage und eine Verletzung in die Karten. Weil der ehemalige Heidenheimer Niklas Dorsch lieber die komplette Vorbereitung mit seinem neuen Klub FC Augsburg absolvieren wollte und sich HSV-Spieler Josha Vagnoman einen Muskelfaserriss am vorderen Oberschenkel zugezogen hat, geht Schlotterbecks Olympia-Traum nun doch noch in Erfüllung. Zudem hat Kuntz am Freitag Ragnar Ache von Eintracht Frankfurt nachnominiert.

Schlotterbeck, dessen Bruder Nico Anfang Juni ebenfalls U21-Europameister geworden war, sprach von einer "Ehre" und etwas "ganz Besonderem". Auch Kuntz war froh, sein Team so schnell ergänzen zu können: "Ich bin Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg sehr dankbar dafür, dass sie unsere Olympiamannschaft nach den zwei Ausfällen mit ihren Spielern unterstützen. Das ist insbesondere in Anbetracht der Kurzfristigkeit dieser Nachnominierungen keine Selbstverständlichkeit"

Kuntz verärgert über fehlende Unterstützung aus der Bundesliga

Schon vor der Dorsch-Absage hatte Kuntz sein Leid geklagt. "Die Bereitschaft, das Olympiateam zu unterstützen, war in der Bundesliga unterschiedlich. Einige große Vereine wollten leider nicht so wie erhofft helfen", sagte der DFB-Trainer. Namen nannte er zwar nicht, doch ganz offensichtlich durfte sich auch Bayern München angesprochen fühlen. Schließlich fehlte Torhüter Ron-Thorben Hoffmann im deutschen Aufgebot. "Du hast zwei, drei Vereine, die helfen dir super, die unterstützen das. Aber bei dem ein oder anderen großen Verein kriegst du nicht mal den dritten Torhüter mit. Da muss ich meine Emotionen auch noch ein bisschen zügeln", hatte Kuntz in der ARD gesagt. Und so werden sich am Sonntag wohl nur 19 Spieler in Frankfurt treffen.

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Die Schlotterbeck-Brüder – zu gleich, um zusammenzuspielen?

Nach dem „Leih-Karussell“ in den letzten beiden Jahren könnten die Schlotterbeck-Brüder Keven und Nico beim SC Freiburg um einen Stammplatz konkurrieren. Das wollen beide unbedingt verhindern.  mehr...

Fußball | Olympische Spiele Nach der EM ist vor Olympia - gelingt das "Kuntzstück"?

Während Joshua Kimmich, Timo Werner und Co. nach dem EM-Achtelfinal-Aus gegen England schon im Urlaub sind, liegt bei vielen deutschen Spielern der Fokus bereits auf dem nächsten Turnier: den Olympischen Spiele in Tokio. Fünf Südwest-Athleten sind dabei.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC-Freiburg-Stürmer Nils Petersen fällt wochenlang aus

In der neuen Saison wollte sich Nils Petersen vom Top-Joker wieder zur Stammkraft hocharbeiten. Diesen Plan muss er jetzt erst einmal auf Eis legen - genau wie sein Knie.  mehr...

Meistgeklickt

Mannheim

Fußball | 3. Liga Waldhof Mannheim punktet nach glücklichem Last-Minute-Treffer

Mit einem Last-Minute-Treffer hat sich Waldhof Mannheim gegen den SV Wehen Wiesbaden doch noch einen Punkt gesichert. Allerdings ging dem Ausgleich ein Foul voraus.  mehr...

Bietigheim

Eishockey | Bietigheim Steelers Constantin Brauns Sieg über seine Alkoholsucht

Constantin Braun ist Kapitän und Leitfigur bei DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers. Hinter dem erfolgreichen Eishockey-Profi liegt ein harter Kampf gegen die Alkoholsucht. Heute ermutigt er Betroffene, sich helfen zu lassen.  mehr...

Stuttgart

"Haben aufgehört Fußball zu spielen" VfB Stuttgart

Das 2:2 nach einer 2:0-Führung gegen Hertha BSC verärgerte alle im Lager des VfB Stuttgart. Trainer Pellegrino Matarazzo sprach von einem "Leistungsbruch" - und kündigte an, die Gründe auch über Einzelgespräche herausfinden zu wollen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN