Matthias Ginter (Foto: IMAGO, Ulmer Pressebildagentur)

Fußball | Bundesliga

Starker Saisonstart des SC Freiburg: "Unfassbar cool"

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Es läuft beim SC Freiburg - und das nicht erst seit dem Sieg gegen den VfL Bochum. Rückkehrer Matthias Ginter hat eine Idee, was den SC gerade so stark macht und selbst einen großen Anteil daran.

Die Stimmung beim SC Freiburg könnte im Moment kaum besser sein. Nach vier Spieltagen hat das Team von Trainer Christian Streich neun Punkte auf dem Konto, grüßt von Tabellenplatz drei und hat in drei von vier Spielen kein Gegentor kassiert. Und dass auch, weil das Spiel gegen den VfL Bochum am Freitag (1:0) zwar einer emotionalen Achterbahnfahrt glich, allerdings mit dem besseren Ende für den SC. "Wir haben 1:0 geführt und hinten raus alles in die Waagschale geworfen, um das irgendwie zu verteidigen", sagt Matthias Ginter im Gespräch mit SWR Sport.

Ginter sorgt für Stabilität in der Abwehr

Der Rückkehrer ist einer der Garanten für die Stabilität der Freiburger. Unaufgeregt, kompromisslos, mannschaftsdienlich. Und mit der Erfahrung von über 270 Bundesligaspielen. Und doch - auch ein Routinier ist bisweilen mal überrascht. "Mit den Fans und der Stimmung, da hatte ich Gänsehaut", sagt Ginter, für den die Atmosphäre auch deshalb besonders ist, weil Freunde und Familie zusätzlich supporten. "Und dann war es so, dass alle mitgegangen sind, bei jedem Zweikampf, den wir geführt haben."

Gemeinsam Meter machen

Das hat auch Michael Gregoritsch nachhaltig beeindruckt. "So etwas habe ich noch nie erlebt", so der Neuzugang. "Dass das ganze Stadion am Ende mitklatscht. Das war unfassbar cool." Das Label "unfassbar cool" ist auch eines, das für die Leistung der Freiburger zum Start in die aktuelle Bundesliga-Saison irgendwie passend wäre. Denn das Team von Trainer Streich lässt sich auch im Spiel gegen den Ball nur selten aus der Ruhe bringen - nicht einmal an einem Freitagabend, an dem es selbst Chance um Chance vergibt, und im strömenden Regen den Ausgleich zu kassieren droht.

"Hinten raus hatten wir schon ein bisschen Glück, weil wir es früher nicht entschieden haben", bilanziert Ginter, weiß aber auch: "Unsere Offensivspieler haben sehr viel gearbeitet. Vielleicht hat vor dem Tor dann ein wenig die Ruhe gefehlt. Sie haben viele Meter gemacht und viel geholfen, zu verteidigen."

Nächster Gegner Leverkusen

Denn auch der erneute Erfolg ist eine Teamleistung, eine, die sie gemeinsam geschafft haben - und dass, obwohl dabei die eine oder andere Möglichkeit ungenutzt blieb. "Aber wir müssen die nutzen, damit wir am Ende nicht mehr zittern müssen", so Gregoritsch. "Trotzdem sind wir zufrieden, vier Spiele, neun Punkte, drei Mal zu Null gespielt." Darauf kann der SC aufbauen. Am kommenden Wochenende wartet mit Bayer Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr) schließlich ein Team, das nach einem desaströsen Start in die Saison, sein Selbstvertrauen wiedergefunden zu haben scheint.

Die Seoane-Elf schoss sich beim 3:0 in Mainz den Frust von der Werkself-Seele und sicherte sich damit den ersten Saisonsieg. An jenes Erfolgserlebnis werden die Leverkusener anknüpfen wollen - und mit Blick auf die Tabelle auch müssen. Und so dürfte für die Freiburger auch beim Gastspiel in Leverkusen das gelten, was Ginter zuletzt so wichtig war: "Wir hoffen, dass wir so ein Spiel in Zukunft vielleicht früher entscheiden können." Und dann dürfte auch die Stimmung in Freiburg weiter so gut bleiben.

Freiburg

Fußball | Europa League Die Europareise des SC Freiburg - Termine und Fakten

Der SC Freiburg bestreitet in der Europa League zunächst sechs Spieltage in der Vorrunde. Eine sportliche Herausforderung. Die Orte der Auswärtsspiele klingen aber auch ein wenig nach Urlaub und Abenteuer.  mehr...

Istanbul

Fußball | Europa League Europa-League-Auslosung: Lösbare Aufgaben für den SC Freiburg

Der SC Freiburg trifft in der Europa League in der Gruppe G auf Olympiakos Piräus, Qarabag Agdam und den FC Nantes. Das hat die Auslosung am Freitag in Istanbul ergeben.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg freut sich über Saisonstart und Europa-League-Auslosung

Mit dem Sieg gegen den VfL Bochum hat der SC Freiburg neun Punkte in vier Bundesliga-Partien geholt. Die Freiburger sind zufrieden - und freuen sich auf die Europa League.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Die Gute-Laune-Fraktion des SC Freiburg

Sieg gegen Mainz 05, Platz zwei in der Bundesliga, der FC Nantes als nächster Gegner in der Europa League - beim SC Freiburg ist das Glück derzeit zuhause. Daran haben Michael Gregoritsch und Daniel-Kofi Kyereh großen Anteil.  mehr...

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Nächster Freiburger Sieg: Sport-Club Spitzenteam

Der SC Freiburg hat gegen Mainz 05 das Spiel für sich entschieden – obwohl das Team von Trainer Christian Streich gerade in der zweiten Halbzeit Schwächen offenbarte. Ein Sieg im Stile eines Spitzenteams.  mehr...

SWR Sport SWR Fernsehen

Freiburg

Fußball | Bundesliga Trotz Schlussspektakel: Freiburg gewinnt umkämpfte Partie gegen Mainz

Der SC Freiburg hat eine packende Partie gegen Mainz 05 gewonnen und sich dabei im Stile einer echten Spitzenmannschaft präsentiert.  mehr...