Nico SCHLOTTERBECK (SC Freiburg) mit Borussia Dortmund Logo (Foto: imago images, MAGO / Sven Simon)

Fußball | Bundesliga

Schlotterbeck wechselt zum BVB - kommt Ginter zurück nach Freiburg?

STAND
REDAKTEUR/IN

Leistungsträger Nico Schlotterbeck verlässt den Fußball-Bundesligisten SC Freiburg zum Saisonende. Er wechselt zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund. Als möglicher Nachfolger wird Matthias Ginter gehandelt.

Der 22-jährige Schlotterbeck erhält beim BVB einen Fünfjahresvertrag bis 2027. Den Wechsel bestätigten beide Klubs nach dem Medizincheck am Montag. Seit Wochen war der Innenverteidiger mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden. Schlotterbeck ist nach Niklas Süle (Bayern München) der zweite Nationalspieler, der im Sommer zum achtmaligen deutschen Meister aus Dortmund wechselt.

Der 1,91 Meter große Abwehrspieler bestritt bisher 53 Pflichtspiele für Freiburg. Als Leihspieler kam er in der Saison 2020/21 insgesamt 18 Mal für den 1. FC Union Berlin zum Einsatz. Sein Debüt in der Nationalmannschaft feierte er am 26. März dieses Jahres beim 2:0-Sieg gegen Israel.

Keine Informationen zur Ablöse

Über die Ablösemodalitäten machten beide Vereine keine Angaben. Zuletzt stand aber eine Summe um die 20 Millionen Euro im Raum. "Ich möchte damit Klarheit für den SC Freiburg, Borussia Dortmund und mich persönlich schaffen", sagte Schlotterbeck und fügte hinzu: "Es ist mir wichtig, mich auf der Zielgeraden der Saison voll und ganz auf die ausstehenden drei Spiele mit dem SC Freiburg, die wir hoffentlich erfolgreich bestreiten werden, konzentrieren zu können. Danach freue ich mich auf die neuen Aufgaben mit dem BVB."

Jochen Saier: Hätten Schlotterbeck gerne behalten

"Es ist kein Geheimnis, dass wir Nico gerne auch über die Saison hinaus bei uns gesehen hätten", sagte SC-Vorstand Jochen Saier. "In Anbetracht der vertraglichen Konstellation hatten wir eine Abwägungsentscheidung zu treffen und haben nun eine für alle Seiten stimmige Lösung gefunden", hieß es weiter. Auch für Freiburg sei gut, dass frühzeitig Klarheit herrsche und man die eigene Kaderplanung vorantreiben könne.

Medienberichte: Ginter kehrt nach Freiburg zurück

In diesem Zusammenhang meldeten mehrere Medien übereinstimmend, dass Matthias Ginter vor einer Rückkehr zum südbadischen Bundesligisten stehe. Der 28-Jährige soll beim Pokalfinalisten Nico Schlotterbeck ersetzen. Ginter hat Borussia Mönchengladbach bereits in der Winterpause mitgeteilt, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der Innenverteidiger ist damit ablösefrei.

Am Montagabend bestätigte Gladbachs Sportdirektor Roland Virkus vor dem Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig die Gerüchte, dass sich Ginter für einen neuen Verein entschieden habe. Dass der Innenverteidiger zum SC Freiburg wechselt, wollte Virkus aber nicht bestätigen. Ginter spielte bereits von 2012 bis 2014 in Freiburg, dann wechselte er zum BVB.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Schlotterbeck und Günter: Zwei Freiburger auf dem Weg nach Katar?

Mit Christian Günter und Nico Schlotterbeck standen erstmals zwei Spieler des SC Freiburg für die Nationalmannschaft auf dem Platz. Reicht es auch für die WM in Katar?  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC-Verteidiger Nico Schlotterbeck: "Großer Fan" von Niklas Süle

Nico Schlotterbeck steht vor dem Debüt in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Vor dem Spiel am Samstag gegen Israel hat Freiburgs Verteidiger verraten, welchen Teamkollegen er ganz besonders bewundert.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Die Schlotterbecks - eine völlig fußballverrückte Familie

Früher musste sich die Familie Schlotterbeck oft aufteilen, um beide Söhne spielen zu sehen. Inzwischen brauchen sie nur noch zum SC Freiburg fahren. Oder wie am Samstag zum Länderspiel nach Sinsheim.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | DFB-Pokal Streich vor DFB-Pokalfinale: Bei Niederlage "geht Welt auch nicht unter"

Trainer Christian Streich vom SC Freiburg verspürt vor dem DFB-Pokal-Finale gegen RB Leipzig am Samstag (20 Uhr/ARD) keinen besonderen Erfolgsdruck.  mehr...

Fußball | Bundesliga Wegen Wechselfehler der Bayern: SC Freiburg legt Einspruch ein

Der SC Freiburg hat angekündigt, wegen des Wechselfehlers des FC Bayern München am Samstag gegen die Spielwertung Einspruch einzulegen.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Kicken für die Zukunft - die Fußballschule des SC Freiburg

Millionen Jungs und Mädchen träumen vom Profi-Fußball. Auch der SC Freiburg ist ständig auf Talentsuche. Aber die Chancen auf eine Profi-Karriere sind nur gering.  mehr...