SC-Freiburg-Linksverteidiger bei der WM-Vorbereitung im Oman. (Foto: IMAGO, IMAGO / Ulmer/Teamfoto)

Fußball | WM in Katar

Christian Günter freut sich auf seinen WM-Traum

STAND

Christian Günter steht kurz vor seiner WM-Premiere. Bei der Vorbereitung im Oman stand der Kapitän des SC Freiburg eine Halbzeit auf dem Platz.

Christian Günter will spielen. Den ganz großen Traum leben. Weltmeister werden. "Wenn ich hierher komme und dabei bin, möchte ich natürlich auch spielen", sagte der Kapitän des SC Freiburg, als er sich mit der Nationalmannschaft in Maskat, der Hauptstadt von Oman, auf seine WM-Premiere vorbereitete.

"Coach" Günter muss seine WM-Rolle noch finden

Bei der Erfüllung seines Traumes ist Günter auf Hilfe angewiesen. Denn auch wenn ein Reporter ihn bei der Pressekonferenz zur allgemeinen Erheiterung mit "Coach" angesprochen hat, noch kann sich der 29-Jährige nicht selbst aufstellen. Dafür ist beim DFB immer noch der Bundestrainer zuständig. "Aber egal in welcher Rolle der Hansi Flick mich sieht, ich werde im Training Gas geben und mich anbieten. Jeder Fußballer möchte schlussendlich auf dem Platz stehen. Aber es geht darum, dass man die Entscheidungen des Trainers akzeptiert, egal in welche Richtung sie gehen, und sie anschließend mit Leben füllt." Beim 1:0-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen den Oman wurde Christian Günter zur zweiten Hälfte für David Raum eingewechselt - eine Bewährungsprobe für den Schwarzwälder.

Christian Günter glaubt an die DFB-Elf

Ob Günter im ersten Gruppenspiel gegen Japan in der Startelf stehen wird, steht noch in den Sternen. Der Freiburger selbst sieht das Thema "Startelf oder nicht" gelassen:

"Eine Mannschaft muss funktionieren. Und zwar nicht nur die, die am Anfang auf dem Platz stehen. Sondern auch die, die erstmal nur auf der Bank sitzen oder die vielleicht in ein, zwei Spielen erstmal nur trainieren und nicht im Kader stehen."

Die Mentalität in der Gruppe sei "sehr, sehr gut." Jeder tue alles für den Erfolg und das müsse die DFB-Elf jetzt nur noch durchziehen. Günter glaubt jedenfalls an den ganz großen Traum:

"Mit der Mannschaft ist alles möglich dieses Jahr."

STAND
AUTOR/IN
SWR

Mehr zum SC Freiburg

Weil

Fußball | Bundesliga Darum könnte Christian Streich keinen anderen Klub trainieren

Christian Streich vom SC Freiburg spricht beim SWR-Talk "Weiler Gespräch" über die sportliche Situation des Klubs und seine persönliche Planung.

Spezial: Ausschnitte aus den Weiler Gesprächen mit Christian Streich SWR4 BW Südbaden

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg: Lucas Höler "jucken die Füße"

Lucas Höler musste lange pausieren, länger als ihm lieb war. Nach seinem Mittelfußbruch will er zurück in die Startelf, doch da "warten" bereits Grifo, Gregoritsch und Doan auf den Stürmer.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Interimslösung bei DFL: Freiburgs Finanzvorstand Oliver Leki übernimmt mit Hellmann

Einen Tag nach der Trennung von Donata Hopfen stellt die Deutsche
Fußball Liga die neue Führung vor. Bis zum Sommer 2023 übernimmt unter anderem Freiburgs Finanzvorstand Oliver Leki.