STAND
AUTOR/IN

Während die meisten Menschen ihren Geburtstag in der Pandemie nur im kleinsten Kreis feiern können, begeht Christian Günter seinen 28. mit der Mannschaft in Leverkusen. Er wird bei Bayer 04 sein 224. Bundesligaspiel bestreiten. Denn egal, welches System Trainer Christian Streich wählt – Günter spielt immer.

"Der Christian, finde ich, hat nochmal eine Entwicklung gemacht. Auch wie er sich präsentiert auf dem Platz. Auch an Körperlichkeit hat er echt nochmal zugelegt und mit der Ruhe am Ball. Er hat schon sehr viele Bundesligaspiele gemacht, es ist nicht so einfach für die Gegner, ihn zu verteidigen. Defensiv ist es auch besser geworden, finde ich. Da hat er gearbeitet an sich, und alle diese Dinge macht er feiner, besser, auch in der Antizipation im eins gegen eins." Das sagt SC-Trainer Christian Streich über Christian Günter. Ein Loblied auf die Entwicklung des Noch-27-Jährigen.

Schnellster Freiburger

Was zeichnet den Linksfuß aus? Er ist schnell. Sehr schnell: Topspeed 35,0 km/h. Damit ist er einer der schnellsten Spieler der Liga. Vergangene Saison war beim Linksverteidiger die Höchstgeschwindigkeit von 35,1 km/h gemessen worden.

Aber der Freiburger Kapitän ist nicht nur schnell, er ist auch ausgesprochen offensivfreudig. 62 Torschussbeteiligungen sind es bislang, da ist nur der italienische Nationalspieler Vincenzo Grifo besser. Und er denkt wie ein Trainer.

Nationalmannschafts-Ambitionen

Apropos Nationalspieler: Ein Länderspiel machte der erfahrene Endzwanziger unter Joachim Löw, das war vor knapp sieben Jahren. Und eigentlich wäre der Freiburger Dauerrenner auf der linken Seite wie gemalt, die Schwachstelle im Löwschen Kader zu stärken. Schließlich hat der gebürtige Schwarzwälder seit seinem einzigen Einsatz 2014 viel mehr Reife gewonnen.

"Christian Günter ist ein toller Spieler für uns und ein super Typ für die Kabine, reflektiert und taktisch sehr beschlagen. Er denkt wie ein Trainer in vielen Dingen, ein super Kapitän, also ich traue ihm alles zu, aber das muss dann halt einfach der Jogi entscheiden", sagt Christian Streich. Zudem komme es auch immer drauf an, welcher Spielertyp für ein Turnier oder eine bestimmte Phase gebraucht würde.

Ur-Schwarzwälder

In Tennenbronn ist Christian Günter groß geworden, seine Eltern wohnen noch immer dort. Mit vier Jahren hat er angefangen Fußball zu spielen, ein Schwarzwälder Straßenkicker. Doch alles auf den Fußball auszurichten, war nicht drin. Im wenige Kilometer entfernten Sankt Georgen machte er eine Lehre als Industriemechaniker, das hatten die Eltern von ihm verlangt. Zu diesem Zeitpunkt spielte er schon in der Jugend des SC Freiburg, doch statt im Internat zu wohnen und sich voll und ganz auf den Fußball zu konzentrieren, pendelte er und schloss seine Lehre mit der Note 1,4 ab.

Christian Günters alte Kumpels aus der Tennenbronner C-Jugend spielen heute Bezirksliga, Günter Bundesliga. Wenn sie von ihm sprechen, dann fallen Wörter wie schnell, ehrgeizig, bodenständig, heimatverbunden mit einer Leidenschaft für Kuchen.

Noch ein Freiburger für Deutschland?

Christian Günter ist ein Teamplayer, das wird der Bundestrainer oft gesehen haben bei seinen Besuchen im Freiburger Stadion. Und wer weiß, vielleicht darf der Schwarzwälder sich Ende März über eine Nominierung für die Nationalmannschaft freuen. Christian Streich wird dem Bundestrainer viel Positives zu berichten haben, sollte Löw bei ihm anrufen.

"Ich traue ihm alles zu, dem Christian. Und gönnen würde ich ihm ohnehin alles. Er soll halt immer schön gesund zurückkommen und nicht zu müde. Wir brauchen ihn mit seiner Energie."

SC-Trainer Christian Streich über Christian Günter

Wer würde dem Freiburger Kapitän eine Einladung zur Nationalmannschaft nicht wünschen? Ein solches Geschenk vom Bundestrainer bräuchte nicht mal ein Schleifchen drum. Selbst, wenn es nicht pünktlich zum 28. Geburtstag, sondern nachträglich kommt.

Mehr zum SC Freiburg:

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburgs Streich: "Respekt" vor Leverkusen, Friseurbesuch kann warten

Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg will die Formkrise von Bayer Leverkusen vor dem anstehenden Duell nicht zu hoch hängen.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Die Geschichte der Schlotterbeck-Brüder

Der Name Schlotterbeck steht für Fußball. Die Brüder Keven und Nico spielen beide in der Bundesliga. Doch der bekannteste und erfolgreichste Schlotterbeck ist sicherlich immer noch Onkel Niels.  mehr...

Sport-Angebot in SWR Aktuell Schnell informiert, nah dran: SWR Sport auf Sprachassistenten von Google und Alexa

Google und Amazon machen es möglich: Wer einen Sprachassistenten besitzt, kann rund um die Uhr sein aktuelles Update mit den wichtigsten Sportnachrichten für den Südwesten abrufen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN