Roland Sallai vom SC Freiburg und Adam Szalai vom FSV Mainz 05 stehen sich am Samstag gegenüber.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, SWR, Picture Alliance)

Fußball | Bundesliga

Die "Fast-Namensvettern": Adam Szalai trifft auf Roland Sallai

STAND
AUTOR/IN

Adam Szalai von Mainz 05 spielt schon lange in der Bundesliga. Sein Landsmann Roland Sallai vom SC Freiburg hingegen erst seit ein paar Jahren. Kürzlich stürmten sie gemeinsam in der Nationalmannschaft, am Samstag treffen sie nun aufeinander.

Adam Szalai und Roland Sallai haben in der Bundesliga erst ein Mal gegeneinander gespielt. Im März dieses Jahres siegte Adam Szalai mit den Mainzern 1:0. Am Samstag sehen die Buchmacher erneut Freiburgs "Angstgegner" Mainz 05 vorne.

Roland Sallai: ein bescheidener Typ

Roland Sallai kam 2018 zum Sport-Club und brauchte durchaus seine Zeit, um anzukommen. Doch inzwischen hat sich der Ungar bestens eingelebt, sowohl sportlich als auch privat. Der 24-Jährige ist außerhalb des Platzes ein ruhiger Zeitgenosse. Stets freundlich, stets höflich. Ein bescheidener Typ, der dabei allerdings unglaublich ehrgeizig und fleißig ist. Seine Deutschkenntnisse sind mittlerweile so gut, dass er auch Interviews auf Deutsch geben kann.

Auch sein Saisonstart ist geglückt. Drei Startelfeinsätze, ein Tor, eine Vorlage. Und dennoch ließ Christian Streich auf der Pressekonferenz offen, ob er gegen Mainz von Beginn an spielen wird. "Roland macht es gut, kam gut in diese Saison. Dann kam das Länderspiel, von dem ist er nicht ganz so gut zurückgekommen."

Szalai und Sallai überzeugten zuletzt nicht

Christian Streich spielt auf Sallais Auftritt gegen Köln an, mit dem Freiburgs Coach nicht ganz so zufrieden war und seinen Offensivspieler nach 72 Minuten vom Platz genommen hatte. Auch Adam Szalais letzter Auftritt war nicht besonders überzeugend. Er war gegen Hoffenheim in der 60. Minute eingewechselt worden, konnte allerdings auch nicht an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen.

Vor etwas mehr als einer Woche standen beide noch für ihr Land gemeinsam auf dem Platz und bildeten in Ungarns Spielsystem das Sturmduo. Bei der Europameisterschaft im Sommer hatten die beiden auch im Spiel gegen Deutschland bestens harmoniert, da hatte Sallai Szalai noch das 1:0 aufgelegt.

Szalai liegt als Torschütze vorn

In Sachen Tore übrigens ist Adam Szalai natürlich weit vorne. Sowohl in der Nationalelf als auch in der Bundesliga. Szalai ist ungarischer Rekordtorschütze in der Bundesliga. 54 Treffer hat der 33-Jährige bislang auf dem Konto. Sein neun Jahre jüngerer Landsmann Roland Sallai gerade einmal 13. Aber natürlich hat dieser noch genügend Zeit, um nachzulegen.

Vergleicht man die bisherige Saison der beiden, dann liegt Roland Sallai ganz leicht vorne. Beide haben ein Tor erzielt, Sallai hat allerdings eine Vorlage in der Statistik mehr und zudem auch mehr Startelfeinsätze. Wer am Ende die Nase vorne haben wird, ist für beide jedoch sekundär. Ihre Mannschaften spielen momentan tollen, erfolgreichen Fußball und das ist das, was zählt.

"Solloi" oder "Scholloi"? Hauptsache "Gól"!

Doch die beiden haben nicht nur das Talent für das Fußball spielen gemein, sondern auch ihre Nachnamen klingen sehr ähnlich. Adam Szalai wird "Solloi" ausgesprochen. Der Nachname von Roland Sallai wird "Scholloi" gerufen. Also, beim 1:0 der Ungarn gegen Deutschland bei der EM schrie der ungarische Kommentator wahrscheinlich "Scholloi, Solloi, Gól".

Mehr zum SC Freiburg:

Freiburg

Fußball | Bundesliga Kevin Schade - vom Fußballcamp zum Hoffnungsträger in der deutschen U21

Er ist jung, unglaublich schnell und vor dem Tor dank seiner Kopfballstärke eine echte Gefahr: Kevin Schade begeistert seit einigen Wochen die Fans und Mitspieler des SC Freiburg. Nun trumpft das Top-Talent auch in der deutschen U21 auf.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Der SC Freiburg, Nico Schlotterbeck und das nächste Level

Nico Schlotterbeck hat mit dem SC Freiburg einen guten Saisonstart hingelegt und wurde erstmals in die Nationalmannschaft berufen. Im Interview mit SWR Sport spricht er über seine Ziele.  mehr...

Fußball | Bundesliga Streichs Lob für Freiburgs Fußballschule: Talente bringen die Wende

Lange sieht der SC Freiburg gegen Köln wie der Verlierer aus - bis ein Talent aus dem eigenen Nachwuchs zum Dribbling ansetzt. Auch deshalb verteilt der Coach ein Sonderlob.  mehr...

STAND
AUTOR/IN