Christian Streich (Foto: imago images, IMAGO / foto2press)

Fußball | Bundesliga

Christian Streich verlängert seinen Vertrag: "Das ist ein Geschenk"

STAND
REDAKTEUR/IN

Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat den Vertrag mit Trainer Christian Streich verlängert. Das teilte der Verein an diesem Donnerstag mit.

Neuer Vertrag für den dienstältesten Trainer der Liga: Christian Streich setzt die erfolgreiche Arbeit beim SC Freiburg in seinem geliebten Breisgau fort. Das Urgestein der Fußball-Bundesliga verlängerte seinen auslaufenden Kontrakt und startet damit im Sommer in seine elfte Saison als Chefcoach. "Das ist ein Geschenk, dass man so arbeiten darf", sagte Streich. "Wo gibt es eine so lange Zusammenarbeit mit dem Sportdirektor, Sportvorstand, Trainer - das ist einzigartig. Aber es ist auch eine besondere Verantwortung. Es ist nicht nur ein Arbeitsplatz, sondern auch der Ort, wo wir leben."

Über die Vertragslaufzeit machte der Club aber wie gewohnt keine Angaben. "Ich freue mich über die Anerkennung und das Vertrauen, die unserer Arbeit entgegengebracht werden", sagte Streich, der den Posten im Dezember 2011 übernommen hatte und in diesem Jahr sein zehnjähriges Dienstjubiläum feiern kann. Die Zusammenarbeit beinhalte "alle Voraussetzungen, die wichtig sind, den eingeschlagenen Weg weiter zugehen".

Auch der Club freue sich sehr, "die Zusammenarbeit mit Christian auch über die aktuelle Saison hinaus fortzuführen", sagte Vorstand Jochen Saier: "Es ist ungemein wertvoll, sich bewusst und immer wieder neu für das gemeinsame Projekt zu entscheiden - weil es total intensiv und herausfordernd ist. Wir verspüren weiterhin große Lust auf den gemeinsamen Weg."

Streich ist erst der vierte SC-Trainer in den vergangenen 30 Jahren

Wie erfolgreich die Zusammenarbeit mit Streich läuft, lässt sich in dieser Saison erneut an der Tabelle ablesen. Als Achter mit 30 Punkten - so viele wie noch nie in der Bundesliga nach 20 Spieltagen unter Streich - liegen die Freiburger in Reichweite zu den Europapokal-Rängen. Streich, der erst vierte SC-Trainer in den vergangenen 30 Jahren, bereichert das Profigeschäft nicht nur mit seiner Expertise, sondern auch mit seiner launigen Art, die sie in Freiburg kennen und schätzen. Vor allem seine differenzierten Äußerungen zu aktuellen Entwicklungen in Politik und Gesellschaft lassen immer wieder aufhorchen.

Christian Streich 2001 als Jugendtrainer des SC Freiburg (Foto: imago images, IMAGO / Heuberger)
Christian Streich 2001 als Jugendtrainer des SC Freiburg. Nachdem er 1994 - ebenfalls beim SC - seine Fußballerkarriere beendete, blieb er dem Verein als Trainer aber weiter erhalten. Zunächst war er für die A-Jugend verantwortlich. IMAGO / Heuberger Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streichs erster Einsatz als Trainer des SC Freiburg. In seinem ersten Bundesligaspiel als Coach gewinnt er mit seinem Team gegen den FC Augsburg mit 1:0. Damit leitet er in der Bundesligasaison 2011/2012 den erfolgreichen Kampf um den Klassenerhalt ein. picture alliance / GES-Sportfoto | Helge Prang Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich mit Jupp Heynckes, dem damaligen Trainer des FC Bayern München. In der Bundesligasaison 2012/2013 lieferte Streich das beste Bundesligaergebnis seiner Karriere ab. Platz fünf hieß es für den SC Freiburg am Ende der Saison. Nur einmal in der Geschichte des Vereins konnten sich die Freiburger besser platzieren. picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich bei einer Pressekonferenz 2018. Obwohl er sich nach eigenen Angaben in der Öffentlichkeit unwohl fühlt, ist er zu einem Medienliebling geworden. Seinen authentischen und humorvollen Aussagen bei Medienauftritten wurden mitunter schon eigene Zeitungskategorien gewidmet. IMAGO / Achim Keller Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich wird von Frankfurts Spieler David Abraham umgestoßen. Beim elften Bundesligaspieltag in der Saison 2019/20 kam es zu dieser kuriosen Szene: Der Argentinier Abraham stürmte dem ins Aus rollenden Ball hinterher und rempelte dabei Christian Streich zu Boden. Danach konstatierte dieser gelassen: "Er ist halt ein junger Büffel. Ich bin 54". Auch von solchen Momenten lässt sich der Freiburger Trainer nicht aus der Bahn werfen. IMAGO / Jan Huebner Bild in Detailansicht öffnen
Christian Streich zeigt sich kämpferisch gegen die TSG Hoffenheim. In der aktuellen Bundesligasaison siegte er gegen die TSG mit 3:1. Nach der Verlängerung seines Vertrages geht er als dienstältester Coach der Fußball-Bundesliga in die elfte Saison mit dem SC Freiburg. picture alliance / Pressefoto Baumann | Hansjürgen Britsch Bild in Detailansicht öffnen

Der Sport-Club setzt mit bescheidenen Mitteln auf eine nur noch selten gelebte Loyalität

Bereits als Spieler lief der in Weil am Rhein geborene Sohn eines Metzgers zusammen mit Bundestrainer Joachim Löw im Trikot der Freiburger auf, ehe er 1995 als Trainer im Jugendbereich einstieg. Nach seiner Zeit als Co-Trainer von Marcus Sorg wurde er nach dessen Entlassung auf den Chefsessel befördert - und erlebte seither in 342 Pflichtspielen einige Tiefen, aber auch zahlreiche Höhen.

Der Sport-Club setzt mit bescheidenen Mitteln auf eine nur noch selten gelebte Loyalität. Die Kontinuität zeigt sich in diesen Wochen einmal mehr, schließlich bleiben auf dem gemeinsamen Weg die wichtigsten Entscheidungsträger zusammen. Schon Ende des vergangenen Jahres hatten die Vorstände Saier und Oliver Leki ihre Verträge verlängert. Jüngst folgte auch Sportdirektor Klemens Hartenbach - und nun Streich.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Freiburgs Santamaria schaut sich "vieles von den Pferden ab"

Dass sich Rekordeinkauf Baptiste Santamaria beim SC Freiburg zuletzt in guter Form präsentierte, hat wohl auch mit seinen Rennpferden zu tun. Das geht aus einem Interview mit dem Franzosen hervor.  mehr...

Fußball | Bundesliga Euphorie beim SC Freiburg: "Jetzt fehlen nur noch die Zuschauer"

Der SC Freiburg ist erfolgreicher als je zuvor. Mit dem Sieg gegen Borussia Dortmund veredelt die Mannschaft von Christian Streich eine starke Serie. Doch einen Wermutstropfen gibt es dennoch.  mehr...

Fußball | Bundesliga "Ein geiles Spiel": Freiburg gegen BVB erfolgreich wie nie

Zu einem solchen Erfolg hat Christian Streich den SC Freiburg noch nie geführt. Erstmals durfte sich der Trainer über einen Sieg gegen Borussia Dortmund freuen. Es war in mehrerlei Hinsicht ein besonderes Spiel für den Sport-Club.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN