STAND
REDAKTEUR/IN

Zum Trainingsauftakt des SC Freiburg begrüßte Trainer Christian Streich gleich sechs Neuzugänge - alle davon aus der eigenen Jugend. Und die machen Lust auf mehr.

Christian Streich hat wieder Bock auf Fußball. "Urlaub war auch schön, vor allem, nach dem harten Corona-Jahr. Aber nun bin ich froh, dass es wieder losgeht." Und dann fügte der Trainer des SC Freiburg in breitem Dialekt hinzu: "Ich han richtig Luschd". Auch Sportvorstand Jochen Saier hat große Lust auf die neue Saison - und vor allem auf das neue Stadion.

EM-Fahrer noch nicht zurück in Freiburg

Da machte es auch nichts, dass der SC Freiburg am Montag nur mit internen Neuzugängen aus der Jugend und der zweiten Mannschaft in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison gestartet ist. Nach den Leistungstests am Wochenende ging es für die Breisgauer zurück auf den Platz. Unter den 22 Spielern waren gleich sechs, die aus der eigenen U23 in den Profikader aufrücken. "Das sind talentierte Jungs, die jeder für sich Qualitäten haben. Und jetzt probieren wir, sie peu à peu heranzuführen."

"Die können was, und haben schon was gezeigt. Das ist der Freiburger Weg, da wurde super gearbeitet in der Fußballschule", sagte Streich, "aber es wäre gut, wenn wir noch ein bis zwei dazu kriegen würden, von der Breite vom Kader, aber auch von der Qualität." Gefehlt haben nur die EM-Fahrer Christian Günter, Roland Sallai und Philipp Lienhart sowie Woo Yeong Jeong, die noch länger frei haben.

Video herunterladen (3,1 MB | MP4)

Schlotterbeck: Breisgau statt Tokio

Mit von der Partie war jedoch Keven Schlotterbeck. Der 24-jährige Innenverteidiger war von vielen in der Branche im Olympia-Kader von Trainer Stefan Kuntz erwartet worden, fehlt nun aber im Aufgebot für Tokio.

Schlotterbeck nimmt die Entscheidung sportlich. Natürlich wäre Olympia "ein besonderes Erlebnis" gewesen. Doch er sieht auch die positive Seite: in den fünf bis sechs Wochen mit der Mannschaft habe er nun die Chance, sich einen Platz im Team zu erkämpfen.

SC Freiburg baut auf "Punktlandung" beim Stadion

Am kommenden Samstag steht das erste Testspiel gegen Drittligist 1. FC Saarbrücken an. Vom 15. bis 24. Juli bezieht der Sport-Club traditionell in Schruns (Österreich) sein Trainingslager, in dem auch zwei Testpartien geplant sind. Eine Saisoneröffnung wird es nicht geben, da das neue Stadion frühestens zum ersten Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Dortmund fertig sein wird. "Bei uns arbeiten alle daran, dass es eine Punktlandung wird", erklärte SC-Sportvorstand Jochen Saier. Die Generalprobe Ende Juli werde deshalb "eher auswärts" stattfinden. Bei wem, ist aber noch nicht bekannt.

Mehr zu SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Wer kommt, wer geht? Der SC Freiburg und die Planung für die neue Saison

Nach einer starken letzten Saison könnte die Mannschaft des SC Freiburg in der neuen Spielzeit wieder für Aufsehen sorgen. Die Breisgauer haben bis jetzt kaum Abgänge zu befürchten.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC-Freiburg-Kapitän Christian Günter als Schauspieler in Musikvideo von "VON WELT"

Eigentlich kennt man Christian Günter als unermüdlichen Dauerläufer beim SC Freiburg. Am Freitagabend erscheint der Nationalspieler aber erstmals in einer anderen Funktion: Für das neue Musikvideo der Rockband "VON WELT" stand Günter als Schauspieler vor der Kamera.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg unterstützt den Kinder-Fußball

Der SC Freiburg setzt sich seit jeher für den Breitensport in der Region Südbaden ein. Mit einer neuen Info-Webseite will der Bundesligist den Kinder-Fußball weiter pushen.  mehr...

Meistgeklickt

Kitzbühel

Fußball | Bundesliga Almdudler, Kalajdzic und gute Laune - der VfB Stuttgart blickt mit Zuversicht Richtung Saisonstart

Die Bedingungen in Tirol sind optimal, Sonne, 27 Grad und blauer Himmel. Und der Kader des VfB Stuttgart steht auch. Fast. Die Frage lautet: Bleibt Sasa Kalajdzic?  mehr...

Tübingen

Leichtathletik | Olympia Warum Olympia ein Läuferpaar trennt

Es ist wohl der Traum eines jeden Sportlers, einmal bei den Olympischen Spielen zu starten. Auch für Marcel Fehr und Hanna Klein. Dafür trainieren sie seit Jahren gemeinsam - als Paar. Doch der Traum von Tokio ging für die beiden nur zur Hälfte in Erfüllung.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK freut sich auf Fans zum Saisonauftakt - mobile Impfstation im Einsatz

15.000 Zuschauer haben die Ordnungsbehörden der Stadt Kaiserslautern für das Heimspiel der Roten Teufel gegen Eintracht Braunschweig zugelassen. Doch die Corona-Inzidenzwerte steigen täglich.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN