STAND
REDAKTEUR/IN

Bloß keine Experimente: Um sich nicht dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung auszusetzen, will der SC Freiburg der abstiegsbedrohten Hertha "richtig Paroli bieten". Der eigentliche Stammkeeper kommt vorerst nicht zum Einsatz.

Eigentlich könnte der SC Freiburg es jetzt ja locker angehen lassen. Der Verbleib in der Fußball-Bundesliga ist längst gesichert, der Europapokal kaum noch zu erreichen. Im Nachholspiel bei Hertha BSC an diesem Donnerstag (18.30 Uhr) wären für Trainer Christian Streich also ein paar Experimente möglich. Eigentlich. Denn daran verschwendet der ehrgeizige Coach keinen Gedanken.

"Wir machen keine Versuche, weil das auch gar nicht geht, schon gar nicht in der Konstellation", sagte der 55-Jährige am Dienstag. "Wir spielen jetzt gegen Hertha und Köln, das wäre nicht zu verantworten." Was Streich meint: Hertha und der 1. FC Köln kämpfen beide noch um den Klassenerhalt, und die Breisgauer wollen sich unter keinen Umständen dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung aussetzen. In beiden Partien will der SC dementsprechend seine jeweils beste Mannschaft auflaufen lassen. "Wir wollen in Berlin ein richtig gutes Spiel machen. Das ist der Anspruch, nicht mehr oder weniger", sagte Streich. "Ich freue mich, wenn Berlin in der Liga bleibt. Aber es geht darum, dass man gegen jeden Gegner alles gibt, damit es sportlich fair bleibt. Darum reisen wir hochmotiviert nach Berlin."

Florian Müller steht zwischen den Pfosten

Der Sport-Club wird auch bei der coronageplagten Hertha auf Stammtorhüter Florian Müller setzen. Der nach langer Verletzungspause wiedergenesene Mark Flekken soll noch pausieren, um eventuell in Köln am Sonntag (13.30 Uhr) zu seinem ersten Saisoneinsatz zu kommen. Möglicherweise wird auch Mittelfeldspieler Yannik Keitel in Berlin nicht spielen, weil er im Training laut Streich einen Schlag abbekommen hat. Ansonsten stehen dem Coach alle Spieler zur Verfügung. Streich rechnet in Berlin mit einem kämpferischen Gastgeber. "Womit sollten wir sonst rechnen? Hertha kämpft um den Klassenerhalt", sagte er.

"Sie werden hochmotiviert sein, aber wir auch. Wir wollen einer Mannschaft, die natürlich auf uns losgehen wird, spielerisch und körperlich richtig Paroli bieten." Beim 1:1 am Montag beim FSV Mainz 05 habe die Hertha auf ihn den Eindruck gemacht, die Corona-Quarantäne "ganz gut überstanden" zu haben, ergänzte der Cheftrainer.

Freiburg

Fußball | Bundesliga "Adieu Schwarzwald-Stadion" - eine Zeitreise durch Freiburgs Schmuckkästchen

Malerisch gelegen zwischen Schwarzwaldtannen und Dreisam ist das Schwarzwald-Stadion das Wohnzimmer des SC Freiburg. Das Heimspiel gegen den FC Bayern könnte das offiziell letzte in diesem Stadion werden. Eine Zeitreise.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Falls Gregor Kobel den VfB verlässt: Stuttgart soll Alternativen im Blick haben

Torhüter Gregor Kobel spielt beim VfB Stuttgart eine starke Saison. Der Schweizer Keeper hat mit seinen guten Leistungen Begehrlichkeiten bei großen Klubs geweckt. Sein Abgang im Sommer ist möglich - doch die Schwaben wären wohl vorbereitet.Torhüter Gregor Kobel spielt beim VfB Stuttgart eine starke Saison. Der Schweizer Keeper hat mit seinen guten Leistungen Begehrlichkeiten bei großen Klubs geweckt. Sein Abgang im Sommer ist möglich - doch die Schwaben wären wohl vorbereitet.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg: Philipp Lienhart bleibt, Nico Schlotterbeck kehrt zurück

Der österreichische Nationalspieler Philipp Lienhart hat seinen Vertrag verlängert, Nico Schlotterbeck kehrt nach Freiburg zurück. Einen Umbruch im Kader soll es in diesem Sommer nicht geben, sagt SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach.  mehr...

Fußball | 3. Liga FCK will gegen Köln den ersten Matchball zum Klassenerhalt nutzen

Eine lange, nervenaufreibende Saison für den FCK in der 3. Liga neigt sich ihrem Ende zu. Zwischenzeitlich schien der Klassenerhalt kaum noch zu schaffen. Jetzt könnte das erlösende Ziel sogar schon vorzeitig erreicht werden.  mehr...

FCK Torwarttrainer Sven Höh: "Es gibt schlimmeres als Gerry Ehrmann als Vorgänger zu haben"

Im Februar 2020 ist Torwarttrainer Sven Höh beim 1. FC Kaiserslautern zu den Profis aufgerückt. Im SWR Sport Podcast "Nur der FCK" spricht er über Abstiegskampf und Trainingsformen, aber auch über seinen Vorgänger.  mehr...

Mainz

Fußball | Bundesliga Moussa Niakhaté bricht das Fasten und Mainz 05 ist hautnah dabei

Weltweit feiern muslimische Familien ab dem Abend des 12. Mai das Ende des Ramadan. Entweder, es fällt wieder kleiner oder komplett aus - wie für Moussa Niakhaté von Mainz 05. Seine Familie ist weit weg, doch seine Mitspieler können ihm durch kleine Gesten einen großen Gefallen tun.  mehr...

Frankfurt

Fußball | DFB Eine Frau an der Spitze des DFB? Sylvia Schenk bekundet Interesse

Der DFB braucht eine ganz neue Führungsriege. Nur wer macht's? Auf den Verband warten schwere Wochen und Monate. Interesse bekundet hatte zuletzt die Anti-Korruptions-Expertin Sylvia Schenk. Sie stehe bereit, sagte Schenk im SWR-Sport-Interview.  mehr...

Mainz

Als "Versager" bezeichnet Mainz-Keeper Robin Zentner: Deutliche Kritik war "ein Ansporn"

Für Robin Zentner war die vernichtende Kritik nach der verpatzten Hinrunde das Startsignal zum sportlichen Aufschwung beim 1. FSV Mainz 05. "Wenn man als 'Versager' bezeichnet wird oder hört, 'die Mainzer kriegen gar nichts hin', ist das schon ein Ansporn», sagte der Keeper der "Sport Bild".  mehr...

Mainz

Corona | Öffnungen in RLP Leichte Lockerungen für den Sport in Rheinland-Pfalz

Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, hat auf einer Pressekonferenz unter anderem auch leichte Lockerungen für den Sport angekündigt.  mehr...

Hoffenheim

Fußball | Bundesliga Saison-Aus für Hoffenheims Baumgartner

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim muss in den abschließenden beiden Saisonspielen auf Offensivspieler Christoph Baumgartner verzichten. Das gab die TSG vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld bekannt.  mehr...

Stuttgart

"Der Prozess war sehr unglücklich" VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo: Borna Sosa "tief betroffen" von DFB-Aus

Für Borna Sosa vom VfB Stuttgart war das unerwartete Aus für die deutsche Nationalmannschaft ein schwerer Schlag. "Es tut mir leid für den Jungen, das ist keine angenehme Situation. Der Prozess war sehr unglücklich, das kann man sehr kritisch sehen. Er war tief betroffen", sagte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo.  mehr...

Fußball | Bundesliga Wie sieht die Zukunft von Ex-VfB-Profi Christian Gentner aus?

Der frühere Profi des VfB Stuttgart Christian Gentner lässt nach seinem angekündigten Abschied vom Bundesligisten 1. FC Union Berlin seine weitere Zukunft offen.  mehr...

Mainz, Freiburg, VfB & Hoffenheim Quarantäne-Trainingslager: Mit Brettspielen in den Saisonendspurt

Schlusssprint in der Bundesliga: Die Vereine müssen die letzten zwei Spieltage in Hotel-Quarantäne. Die Regeln sind streng, dennoch wird auch über die Abendgestaltung gegrübelt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Präsidentschaftskandidaten Vogt und Steiger wollen keinen Wahlkampf

Am 18. Juli wählen die Mitglieder des VfB Stuttgart einen neuen Präsidenten. Die beiden Kandidaten Claus Vogt und Pierre-Enric Steiger wollen bis dahin vor allem eines vermeiden: Öffentliche Streitereien. Und das hat Gründe.  mehr...

Stuttgart

Absage vom DFB-Direktor Oliver Bierhoff: VfB-Profi Borna Sosa wird nicht für deutsche Nationalmannschaft spielen

Linksverteidiger Borna Sosa vom VfB Stuttgart wird trotz erfolgter Einbürgerung nicht für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) habe "die Möglichkeit einer Spielberechtigung für Deutschland sorgfältig und seriös geprüft", teilte DFB-Direktor Oliver Bierhoff mit, betonte aber: "Leider fällt das Ergebnis nicht positiv aus."  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN