Freiburg-Neuverpflichtung Ritsu Doan noch im Trikot von PSV Eindhoven (Foto: IMAGO, IMAGO / ANP)

Fußball | Bundesliga

Wechsel perfekt: Stürmer Ritsu Doan kommt zum SC Freiburg

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Der SC Freiburg treibt seine Vorbereitungen auf die neue Saison weiter voran. Mit dem Japaner Ritsu Doan hat der Sport-Club eine weitere Offensivkraft verpflichtet.

Der japanische Nationalspieler Ritsu Doan wechselt von PSV Eindhoven zum SC Freiburg. Das teilten die Breisgauer am Dienstag mit. Über Vertragsinhalte sei Stillschweigen vereinbart worden. Medienberichten zufolge soll die Ablöse acht bis neun Millionen Euro betragen.

Hartenbach lobt Doans Offensiv-Qualitäten

"Ritsu ist technisch sehr veranlagt, kann Eins gegen Eins und weiß auch torgefährlich zu werden. Er bringt ein gutes räumliches Verhalten und Energie auf den Platz", sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. "Ritsu hat in Bielefeld gezeigt, dass er umfänglich Bundesliga spielen kann - das werden wir auch von ihm brauchen. Es ist schön, dass es mit einem Jahr Verzögerung doch noch geklappt hat", so Hartenbach weiter.

Matthias Ginter kommt vom Borussia Mönchengladbach nach Frankfurt (Foto: IMAGO, IMAGO / Sven Simon)
Nach acht Jahren in Nordrhein-Westfalen kehrt Matthias Ginter im Sommer zurück in den Breisgau. Der Weltmeister von 2014 ist ein echtes Freiburger Eigengewächs und kam bereits in der D-Jugend in die Freiburger Fußballschule. Insgesamt bestritt der Innenverteidiger bisher 81 Pflichtspiele für den SC. IMAGO / Sven Simon Bild in Detailansicht öffnen
Ritsu Doan wechselt vom niederländischen Topklub PSV Eindhoven zu den Breisgauern. Der japanische Nationalspieler kennt die Bundesliga bereits. In der Saison 2020/21 kickte der Flügelspieler auf Leihbasis für Arminia Bielefeld. Über die Ablösemodalitäten machte der SC ebenso wie über die Vertragslaufzeit keine Angaben. IMAGO / ANP Bild in Detailansicht öffnen
Der SC Freiburg hat das Rennen um Daniel-Kofi Kyereh gewonnen. Der begehrte Offensivspieler vom FC St. Pauli wechselt in den Breisgau. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten zwischen vier und fünf Millionen Euro liegen. Kyereh hatte durch eine starke Saison mit dem FC St. Pauli das Interesse einiger Bundesligisten geweckt. Wettbewerbsübergreifend kam der ghanaische Nationalspieler für den Kiezklub in der abgelaufenen Spielzeit auf 13 Tore und elf Vorlagen. IMAGO / Uwe Kraft Bild in Detailansicht öffnen
Kann was mit dem Ball am Fuß: Aus Augsburg wechselt Michael Gregoritsch in den Breisgau. Der 28-Jährige hat mit 188 Bundesligaspielen eine Menge Erfahrung und erzielte bislang 40 Tore. Der Österreicher ist bis heute mit 15 Jahren und 361 Tagen jüngster Torschütze in der österreichischen Bundesliga. IMAGO / kolbert-press Bild in Detailansicht öffnen
Mit dem 18-jährigen Robert Wagner kann sich Freiburg außerdem auf frischen Wind aus den eigenen Reihen freuen. Der U19-Nationalspieler konnte in der zweiten Mannschaft des SC überzeugen und wurde bereits im Januar mit einem Profivertrag ausgestattet. Ab dieser Saison soll er fest zum Bundesligakader des Pokalfinalisten gehören. IMAGO / Eibner Bild in Detailansicht öffnen
Verabschieden müssen sich die Freiburg-Fans von Nico Schlotterbeck. Der 22-Jährige war einer der Shootingstars der vergangenen Saison, stand 32 Mal in der Startelf des SC. Ab kommender Saison wird er für Borussia Dortmund auflaufen, die den Breisgauern eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro zahlen. IMAGO / Michael Weber Bild in Detailansicht öffnen
Auch Niclas Thiede hat den SC verlassen. Der 23-jährige Torwart war vergangene Saison an den SC Verl ausgeliehen und konnte in der 3. Liga Spielerfahrung sammeln: 29 mal stand er für die Ostwestfalen zwischen den Pfosten. Dort überzeugte er und wurde zur Saison 2022/23 schließlich fest verpflichtet. IMAGO / pmk Bild in Detailansicht öffnen
Sein letzter Schuss: Ermedin Demirovic wird beim DFB-Pokalfinale in Berlin zum tragischen Helden, als er seinen Elfmeter an die Latte wuchtet. Am 8. Juli wird sein Wechsel zum FC Augsburg bekanntgegeben, zeitgleich wechselt Michael Gregoritsch von den Fuggerstädtern nach Freiburg. IMAGO / Picture Point LE Bild in Detailansicht öffnen
Nach sechs Jahren in Freiburg verabschiedet sich Janik Haberer in Richtung Hauptstadt. Der Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei zu Union Berlin. Insgesamt 170 Mal lief der 28-Jährige für den Sportclub auf. Dabei erzielte er 14 Tore und bereitete 16 Treffer vor. IMAGO / Langer Bild in Detailansicht öffnen
Auch Luca Itter wird nicht an die Dreisam zurückkehren. Der linke Verteidiger schließt sich Greuther Fürth an. Bereits im Januar 2021 wechselte Itter auf Leihbasis zum Zweitligisten. Zur Saison 2022/2023 wurde er fest verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet. Freiburg hat sich neben der Ablösesumme von 300.000 Euro eine Weiterverkaufsbeteiligung gesichert. IMAGO / Zink Bild in Detailansicht öffnen

Doan hat bereits Bundesliga-Erfahrung

Der japanische Nationalstürmer konnte bereits Erfahrungen in der Bundesliga sammeln. In der Saison 2020/21 war er an Arminia Bielefeld ausgeliehen. Für die Ostwestfalen war er in 35 Partien an acht Toren direkt beteiligt.

Nach der Verpflichtung des ghanaischen Nationalspielers Daniel-Kofi Kyereh (4,5 Millionen Euro vom FC St. Pauli) ist Doan schon die zweite Verstärkung für die Offensive der Breisgauer. Dazu sicherte sich der Sport-Club auch noch die Dienste von Innenverteidiger Matthias Ginter, der ablösefrei von Borussia Mönchengladbach nach Freiburg zurückkehrte.

Mehr zum Thema:

Freiburg

Fußball | Bundesliga Traumduo für Freiburg: Günter-Grifo will noch besser werden

Vincenzo Grifo und Christian Günter rocken beim SC Freiburg die linke Seite. Gemeinsam kamen sie in der vergangenen Saison auf insgesamt 27 Tore und Torvorlagen. Was gibt es da noch zu verbessern?  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg: Trainer Christian Streich wird zum Dirigent

Der SC Freiburg ist am Montag in die Saisonvorbereitung gestartet. Liga, Pokal und Europa: keine Frage, die anstehende Saison wird anstrengend für den SC. Auch deshalb, weil Trainer Christian Streich einen größeren Kader auszubalancieren hat.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Hohe Belastung über Jahre: Warum der lange Urlaub für Matthias Ginter so wichtig war

Acht Jahre keinen längeren Urlaub und teils mehr als 60 Spiele im Jahr. Christian Streich empfand bei Matthias Ginter vor dessen Wechsel nach Freiburg eine "mentale Erschöpfung".  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga Ein Fan-Beben ist erwünscht: Der SC Freiburg freut sich auf viele Emotionen im Dreisamstadion

Fast 18 Millionen Zuschauer sahen diesen Sommer das EM-Endspiel der Frauen im Ersten. Ein neuer Rekord. Deutschland verlor dramatisch gegen England. Die Wahrnehmung des deutschen Frauen-Fußballs wurde auf ein neues Level gehoben. Gut auch für den SC Freiburg.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Beim SC Freiburg schaut man immer noch zur Abstiegszone

Rang zwei in der Tabelle, 30 Punkte auf dem Konto, den Bayern auf den Fersen: Pure Ekstase also beim SC Freiburg? Nicht ganz. "Safety first" bleibt beim Sport-Club das Motto.  mehr...

Katar

Fußball | WM in Katar Japans Doan über Ginter und Günter: "Keine Freunde bis zum neuen Jahr"

Japans Bundesliga-Profi Ritsu Doan hält vor dem WM-Auftaktspiel gegen Deutschland keinen Kontakt zu seinen Freiburger Klubkollegen Christian Günter und Matthias Ginter.  mehr...

SWR Aktuell am Abend SWR Aktuell