Woo-yeong Jeong SC Freiburg SCF 29 lässt sich in Fankurve feiern (Foto: imago images, IMAGO / Michael Weber)

Fußball | Bundesliga

"Ein toller Kerle" - Streich und Freiburg freuen sich über Woo-Yeong Jeong

STAND
REDAKTEUR/IN

Dem SC Freiburg ist mit dem 3:2-Sieg gegen den VfB Stuttgart der beste Bundesliga-Start der Klubgeschichte gelungen. Großen Anteil am Erfolg hat Offensivmann Woo-Yeong Jeong.

Manch einer rieb sich im Bundesliga-Spiel des SC Freiburg gegen den VfB Stuttgart verwundert die Augen. 3:0 nach nicht einmal einer halben Stunde, schon sieben Punkte nach nur drei Spieltagen. Der SC Freiburg machte beim 3:2 im Landesduell am Samstag dort weiter, wo er eine Woche zuvor beim sensationellen 2:1 gegen Borussia Dortmund aufgehört hatte.

Jeong schreibt mit Doppelpack Geschichte

Einer der Matchwinner war Woo-Yeong Jeong. Er brachte seine Mannschaft beim Sieg gegen Stuttgart mit einem Blitz-Doppelpack auf die Siegerstraße. Erst setzte er einen Kopfball präzise ins linke Eck (3.), dann vollendete er nach einem Eckball mit einem schönen Dropkick unter die Latte (9.). "Ich freue mich sehr, dass ich der Mannschaft helfen konnte", antworte der 21-jährige Südkoreaner im Anschluss ganz bescheiden auf die Frage nach seiner historischen Leistung. Denn die zwei Tore waren nicht nur Jeongs erster Doppelpack in der Bundesliga - sondern auch der früheste Doppelpack eines Freiburgers im Oberhaus überhaupt.

Streich lobt Jeong: "Einfach ein toller Kerl"

Ein Sonderlob gab es auch vom Trainer. "Er ist ein ganz toller Mensch, auch außerhalb vom Platz", sagte Christian Streich. Sein Schützling habe zuletzt eine große Enttäuschung erlebt, erzählte der Coach. Jeong wollte mit der südkoreanischen Nationalmannschaft zu Olympia - er wurde allerdings nicht mitgenommen. "Er hat es super weggesteckt", betonte Streich: "Er ist einfach einer toller Kerle, wenn du siehst, wie er läuft und der Mannschaft hilft."

Dabei hätte Jeong fast gar nicht von Anfang an gespielt. Erst nach langem Hin und Her habe er sich mit seinen Assistenten am Freitagabend auf eine Taktik für das Baden-Württemberg-Duell festgelegt. "Zum Glück haben wir uns so entschieden", sagte Streich mit Blick auf die Ausrichtung seiner Mannschaft. "Sonst wäre der Woo-Yeong vielleicht draußen gewesen, wenn man ehrlich ist." So aber war der Südkoreaner mittendrin und als Doppeltorschütze sogar einer der Matchwinner. "Er ist ein ganz toller Mensch", sagte Streich über Jeong. Genau wie vor der Leistung von Lucas Höler, der das dritte Tor des Sport-Clubs erzielte (28.), könne er vor dem Auftritt des 21-Jährigen "nur den Hut ziehen".

Das Freiburger Torschützen-Duo Jeong und Höler

Lucas Höler betonte einen Tag nach dem Sieg im Gespräch mit SWR Sport sein gutes Verhältnis zu dem Südkoreaner: "Auf und neben dem Platz verstehen wir uns extrem gut. Er kommt aus einem anderen Land, das ist dann immer ein bisschen schwierig. Aber er hat sich super integriert." Und wenn Jeong doch mal Probleme im Alltag habe, stünde Höler als Ansprechpartner immer zur Verfügung. Nach Jeongs Doppelpack habe sich die ganze Mannschaft mit ihm mitgefreut. "Er ist so ein super Typ, will niemandem etwas Schlechtes, denkt immer an die Mannschaft, und das ist extrem gut", beschrieb Höler den Charakter des Doppeltorschützen.

Dabei war der Stürmer, der im Sommer 2020 aus der 2. Mannschaft des FC Bayern kam, zuvor gar nicht als Torjäger aufgefallen. Umso glücklicher war Jeong nach seiner Galavorstellung vor 25.000 Zuschauern in der Stuttgarter Arena und strahlte in die Kameras.

Mehr zum SC Freiburg:

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Freiburgs historisch guter Saisonstart

Der SC Freiburg hat den VfB Stuttgart in einem spektakulären Spiel geschlagen und gleich zwei Vereinsrekorde gebrochen. Die Breisgauer bleiben aber bescheiden.  mehr...

Fußball | Bundesliga Freiburg gewinnt furios in Stuttgart

Die 25.000 Zuschauer in der Stuttgarter Arena sahen ein spektakuläres Baden-Württemberg-Duell. Alle fünf Tore fielen bereits in der ersten Halbzeit.  mehr...

Freiburg

Fußball | Bundesliga Wie Freiburgs Mark Flekken den Sieg gegen Borussia Dortmund feierte

Zwischen Pech und Party: Mark Flekken feierte nach langer Verletzungspause sein Heimspiel-Comeback für den SC Freiburg. Ein Spiel, auf das er lange warten musste.  mehr...

Meistgeklickt

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Neue 2G-Regelung: Stadion des VfB Stuttgart füllt sich nur mäßig

Beim Heimspiel gegen Union Berlin darf der VfB Stuttgart sein Stadion erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie wieder komplett auslasten. Trotzdem dürfte es gerade mal halb voll werden. Zudem werden die Schwaben weiter von Personalsorgen geplagt.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Meinung Corona-Stadionerlebnis: Wenn das Beste aus Bayern kommt

Der VfB macht es, der KSC macht es, Sandhausen macht es, und nun auch der SC Freiburg: 2G. Nur geimpfte oder genesene Fans dürfen noch ins Stadion. Das ist zwar besser als 3G, aber nicht perfekt. Die beste Lösung kommt aus Bayern, meint SWR-Autor Jona Gebhard.  mehr...

Mannheim

Fußball | 3. Liga 3. Liga: Waldhof-Zwickau kann doch angepfiffen werden

Aufgrund mehrerer Corona-Infektionen war lange fraglich, ob das Waldhof-Heimspiel gegen Zwickau angepfiffen werden kann. Nach erneuten PCR-Tests konnten die Kurpfälzer am Freitag aufatmen.  mehr...

STAND
REDAKTEUR/IN