STAND
REDAKTEUR/IN

Trainer Christian Streich vom SC Freiburg warnt trotz der zuletzt inkonstanten Leistungen von Borussia Dortmund vor dem kommenden Gegner.

"Sie sind vielleicht nicht so stabil, um Tabellenführer zu sein", sagte der 55-Jährige vor dem Heimspiel gegen den BVB (Samstag, 15:30 Uhr): "Aber sie haben immer noch eine sehr, sehr gute Mannschaft, und wir brauchen eine Top-Leistung, um bestehen zu können."

Dortmund weit hinter den Erwartungen

Aus den letzten elf Spielen hatten die Westfalen nur 14 Punkte geholt. Aktuell liegen die Schwarz-Gelben, die um den Titel mitspielen wollten, nur auf Rang sechs der Bundesliga. Im Pokal quälte sich der BVB unter der Woche zu einem 3:2 nach Verlängerung gegen den SC Paderborn.

Haaland im Fokus von Streich

Ein besonderes Augenmerk will SC-Coach Streich, der erneut auf Roland Sallai und Chang-Hoon Kwon verzichten muss, auf BVB-Torjäger Erling Haaland legen. "Er ist eine außergewöhnlich physische und fußballerische Erscheinung. Es wurde schon so viel über ihn gesprochen - jeder sieht die Spiele, wie er Tore macht, wie er antritt", sagte Streich: "Bei Dortmund ist es ein anderes Spiel mit ihm und ohne ihn."

Und weiter: Solche Akteure hätten eine zentrale Bedeutung für das Spiel ihrer Teams, "sie sind nicht zu ersetzen". Es warte eine schwere Aufgabe auf die SC-Defensive, so der Coach weiter. Es gehe darum "Haaland zu verteidigen und alle drumherum". Insgesamt sei es schwierig, das richtige Personal und die passende Taktik für diese Herausforderung zu finden. Man werde sich aber etwas einfallen lassen.

STAND
REDAKTEUR/IN