Freiburg II gewinnt gegen 1860 München. (Foto: IMAGO, IMAGO / Fotostand)

Fußball | 3. Liga

Freiburg II besiegt 1860 München im Spitzenspiel und klettert auf Platz zwei

STAND
AUTOR/IN
Nicole Schmitt

Am 16. Spieltag der 3. Liga gewann die zweite Mannschaft des SC Freiburg souverän gegen den TSV 1860 München und sprang dadurch auf Platz zwei der Tabelle.

Im Spitzenspiel der 3. Liga hat der Tabellendritte Freiburg mit 2:0 (1:0) gegen den Zweiten 1860 München gewonnen. Lars Kehl schoss den Sport-Club nach gerade einmal fünf Minuten in Führung. Mika Baur erhöhte in der 64. Minute auf 2:0. Durch den Sieg überholten die Breisgauer die Löwen in der Tabelle und sind nun erster Verfolger von Spitzenreiter Elversberg.

Lars Kehl bringt Freiburg früh gegen 1860 München in Führung

SC-Coach Thomas Stamm veränderte sein Team im Vergleich zum Remis bei Dynamo Dresden auf drei Positionen: Noah Atubolu, der am Wochenende noch bei der ersten Mannschaft als Ersatzmann für Mark Flekken auf der Bank saß, rückte für Niklas Sauter zwischen die Pfosten. Im Feld starteten Lars Kehl und Mika Baur für Oscar Wiklöf und Patrick Lienhard. Mit dieser Umstellung bewies Stamm ein glückliches Händchen, denn nach gerade einmal fünf Minuten brachte Kehl sein Team mit einem sehenswerten Treffer aus 23 Metern in den Winkel in Führung.

Bejubelt wurde der dritte Saisontreffer des 20-jährigen Offensivmannes von etwa 5.700 Zuschauern - ungewöhnlich viele für die Nachwuchsmannschaft der Breisgauer. Doch vor der Partie hatten die Freiburger Ultras die Fans zu einer Protest-Aktion aufgerufen: Statt die Bundesliga-Mannschaft von Christian Streich zum Auswärtsspiel bei RB Leipzig zu begleiten, wollten sich die SC-Anhänger aus Protest gegen Leipzig lieber die Drittliga-Partie der zweiten Mannschaft im Dreisamstadion anschauen.

Freiburg kontrolliert Spielgeschehen

Die sahen nach der frühen Führung zunächst eine ausgeglichene Partie mit Strafraumszenen auf beiden Seiten. Die Münchner versuchten, den Druck zu erhöhen, doch die Gastgeber verteidigten konsequent und kamen immer wieder über die Außenbahn nach vorne. Den Hereingaben fehlte es meist aber an Genauigkeit. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit übernahmen die Hausherren dann immer mehr die Spielkontrolle und kamen einige Male gefährlich nah vors Tor vom Münchner Keeper Marco Hiller. Doch auch Freiburgs Top-Torjäger Vincent Vermeij nutzte seine Chancen nicht und so blieb es bei der knappen, aber verdienten 1:0-Führung bis zur Pause.

Mika Baur erhöht auf 2:0

Nach dem Wiederanpfiff zeigten die Gäste aus München direkt mit der ersten Aktion, dass trotz der harmlosen ersten Halbzeit weiter mit ihnen zu rechnen war: Yannick Deichmann schnappte sich einen zu kurz geklärten Ball rechts vor dem Strafraum und suchte schnell den Abschluss. Der 28-Jährige visierte das linke obere Eck an, aber Noah Atubolu konnte mit einer sehenswerte Flugeinlage parieren. Der TSV wirkte nun wie ausgewechselt. Doch die Freiburger hielten der Münchner Druckphase stand und eroberten sich nach etwa einer Stunde die Spielhoheit zurück.

Und wie: In der 64. Minute erhöhte Mika Baur auf 2:0 für den Sport-Club. Kehl wollte einen Freistoß aus etwa 30 Metern in zentraler Position direkt ausführen. Mit seinem flachen Schuss kam er zwar an der Mauer vorbei, allerdings wurde der Ball im Strafraum von seinem Mitspieler Andi Hoti abgeblockt. Von ihm sprang der Ball dann direkt vor die Füße von Baur, der schnell reagierte und frei vor dem Tor die Nerven behielt. Der 18-Jährige vollendete bei seinem Startelf-Debüt unhaltbar ins linke Eck.

Freiburg vor Topspiel gegen Spitzenreiter Elversberg

Diese 2:0-Führung ließen sich die Hausherren nicht mehr nehmen und kletterten durch den neunten Saisonsieg vorbei an 1860 München auf den zweiten Tabellenplatz. Die Münchner sind nun Tabellenfünfter.

Bereits am Samstag (12.11., 14 Uhr) wartet auf den Sport-Club das nächste Spitzenspiel: In der letzten Partie vor der Winterpause müssen die Breisgauer beim Tabellenführer in Elversberg ran. Der TSV 1860 München empfängt zwei Tage später (14.11., 19 Uhr) Rot-Weiss Essen.

STAND
AUTOR/IN
Nicole Schmitt

Mehr zum SC Freiburg

Freiburg

Fußball | Bundesliga SC Freiburg verlängert Vertrag von Lucas Höler

Der SC Freiburg hat den Vertrag von Stürmer Lucas Höler verlängert.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Nierstein

Fußball | Schiedsrichter "Fehlerlose Leistung": Bundesliga-Profis Petersen und Stach als Schiedsrichter gefragt

Die Fußball-Profis Nils Petersen vom SC Freiburg und Anton Stach vom FSV Mainz 05 haben am Samstag abwechselnd eine Bezirksliga-Partie im rheinhessischen Nierstein geleitet. SWR Sport hat sie dabei begleitet.

Freiburg

Fußball | Bundesliga Lucas Höler schießt SC Freiburg zum Testspiel-Sieg gegen Altach

In der Länderspielpause hat der SC Freiburg ein Testspiel gegen den österreichischen Erstligisten SCR Altach gewonnen.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg