Bayern-Talent Wooyeong Jeong ist angeblich auf dem Sprung zum SC Freiburg (Foto: Imago, imago images / Joachim Sielski)

Fußball | Bundesliga SC Freiburg verpflichtet Wooyeong Jeong

Der SC Freiburg hat das südkoreanische Top-Talent Wooyeong Jeong verpflichtet. Der Mittelfeldspieler stand zuletzt beim FC Bayern unter Vertrag.

Der Südkoreaner Wooyeong Jeong wird in der nächsten Spielzeit dem Ball für den SC Freiburg hinterherjagen. Die Breisgauer haben das asiatische Top-Talent vom FC Bayern München verpflichtet. Die Ablösesumme wird auf zwei Millionen Euro geschätzt. Mainz, Nürnberg, Augsburg, Salzburg - sie alle sollen an dem quirligen Mittelfeldspieler interessiert gewesen sein, am Ende machte der SC Freiburg das Rennen.

Jeong spielte sogar Champions League

Jeong war im Januar 2018 von Incheon United zum FC Bayern München gewechselt und hatte zunächst in der U19 des Deutschen Meisters gespielt. In der vergangenen Saison überzeugte der offensive Mittelfeld-Mann im Regionalliga-Team der Bayern, schoss in 29 Spielen 13 Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor. Eine prima Bilanz. Der Südkoreaner durfte auch bei den Profis mittrainieren und hinterließ bei Trainer Niko Kovac positive Eindrücke. Jeong gab gegen Borussia Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt und spielte sogar in der Champions League beim 5:1 gegen Benfica Lissabon.

Bayern will ein Rückkaufsrecht

In der neuen Saison wäre der 19-Jährige ohne Chance auf einen Stammplatz beim Meister und maximal Ergänzungsspieler. Deshalb nun der Wechsel. Zur weiteren Entwicklung des jungen Spielers ist der SC Freiburg mit einem förderfreudigen Trainer Christian Streich ideal. Weil Wooyeaong Jeong aber über außerordentliches Talent als Außenbahnspieler verfügt, wollten sich die Bayern bei einem Weggang aus München unbedingt eine Art Rückkaufsrecht sichern.

STAND