Christian Streich, der Trainer des SC Freiburg (Foto: Imago, Zink)

Bundesliga | SC Freiburg SC-Freiburg-Trainer Christian Streich ist nach sieben Jahren nicht amtsmüde

Trainer Christian Streich ist auch nach gut sieben Jahren beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg noch nicht amtsmüde. Vor dem Rückrundenstart bei Eintracht Frankfurt sorgt sich Streich allerdings um einen seiner Spieler.

"Es muss niemand hoffen, dass ich plötzlich aufhöre. Es ist alles perfekt. Mir macht es total Spaß", sagte der 53 Jahre alte Coach am Donnerstag. Streich ist seit Ende Dezember 2011 Trainer der Badener.

Wie lange sein derzeitiger Vertrag läuft, behält der Sport-Club für sich. Ende der vergangenen Woche hatte Streich im Trainingslager im spanischen Sotogrande ausgeschlossen, dass er wie einst Volker Finke 16 Jahre Trainer in Freiburg bleiben wolle.

Vor dem Rückrundenstart bei Eintracht Frankfurt bangt der SC Freiburg weiter um den Einsatz von Christian Günter. Der Linksverteidiger war Ende vergangener Woche wegen muskulärer Probleme vorzeitig aus dem Trainingslager in Spanien abgereist.

Es werde sich erst kurz vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) entscheiden, ob er auflaufen kann, sagte Trainer Christian Streich am Donnerstag. "Stand jetzt wird er mit nach Frankfurt fahren." Sollte der 25-Jährige nicht spielen können, wäre Kapitän Mike Frantz wahrscheinlich die erste Wahl als Ersatz für die linke Abwehrseite. "Wir müssen auf verschiedenen Positionen individuell einen sehr guten Tag haben, dann ist alles möglich", sagte Streich. Die Offensive der Eintracht sei "außergewöhnlich".

STAND