Nils Petersen bejubelt seinen Treffer gegen RB Leipzig (Foto: Imago, Beautiful Sports)

Bundesliga | SC Freiburg Freiburg feiert Petersen - Torjäger auf Rekordkurs

Das 3:0 des SC Freiburg gegen RB Leipzig war ein echtes Ausrufezeichen. Eine Hauptrolle beim überraschend klaren Erfolg der Breisgauer spielte einmal mehr Torjäger Nils Petersen.

Nils Petersen durfte sich doppelt freuen. Dank seines Treffers beim 3:0 gegen RB Leipzig hat der Nationalstürmer des SC Freiburg nun gegen jeden der aktuellen Bundesliga-Klubs ein Tor erzielt. Zudem ist der 30-Jährige einer anderen Bestmarke ganz nah. Lediglich ein Tor fehlt Petersen noch, um Freiburgs alleiniger Rekord-Torschütze in der Bundesliga zu werden. Mit aktuell 37 Treffern liegt er derzeit gleichauf mit dem Ex-Freiburger Papiss Demba Cissé.

Dauer

"Dinge, die einen stolz machen"

"Wenn ich noch ein Tor hinbekomme, könnte ich Cissé überholen. Er ist ja eine Ikone in Freiburg. Das sind alles Dinge, die machen einen stolz", sagte Petersen bei "Sky".

Nur noch Löw vor Petersen

Sein Tor zum 1:0 in der 12. Minute war sein erstes in der Liga seit Ende Oktober. Insgesamt 69 Pflichtspieltreffer hat Petersen nun für Freiburg erzielt, nur Bundestrainer Joachim Löw liegt mit 83 Toren für den SC in 2. Liga und DFB-Pokal noch vor ihm als alleiniger Rekord-Torschütze des Sport-Clubs.

Dabei ist Petersen mittlerweile nicht mal mehr für die Elfmeter bei der Mannschaft von Trainer Christian Streich verantwortlich. Die Tore vom Punkt erzielt aktuell der talentierte U21-Nationalspieler Luca Waldschmidt - der auch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gegen Leipzig souverän verwandelte.

Für Petersen kein Problem. Er war nach dem Erfolg gegen die Sachsen einfach nur stolz. "Wir haben einen perfekten Tag erwischt. Aber das haben wir uns auch hart erarbeitet", sagte er dem SWR. Gleichzeitig warnte der Angreifer vor den nächsten Aufgaben: "Jetzt haben wir drei direkte Konkurrenten vor der Brust. Da müssen wir nachlegen, sonst können wir uns für den Erfolg gegen Leipzig nichts kaufen."

Dauer
STAND