Während des Regionalliga-Spiels gegen den VfB Stuttgart II haben Fans des SV Waldhof Mannheim ein Transparent hochgehalten: Rückrat gezeigt und den DFB in die Knie gezwungen - warum nicht immer so? (Foto: Imago, imago images / Sportsword)

SV Waldhof | Rechtsstreit mit dem DFB Hinterlegung einer Sicherheit: SV Waldhof will sich die drei Punkte holen

Juristisches Wirrwar um drei Punkte für den SV Waldhof. Wenn der Verein eine Sicherheit über 100.000 Euro hinterlegt, kann er sich die vom DFB abgezogenen Punkte gutschreiben lassen.

Noch immer wartet Fußball-Regionalligist SV Waldhof Mannheim auf die drei Punkte aus dem gewonnen Prozess gegen den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Doch plötzlich scheint Bewegung in die Sache zu kommen: Domenico Marinese, Pressespecher des Vereins, bestätigte SWR Sport am Mittwoch, dass der SV Waldhof am Montag vom DFB informiert worden sei, dass dieser – wie angekündigt – Berufung gegen das Urteil eingelegt habe. "Der Richterspruch des Landgerichts Frankfurt deckt sich nicht mit unserer Rechtsauffassung. Deshalb haben wir Berufung eingelegt", bestätigte DFB-Vize-Präsident Rainer Koch dem Mannheimer Morgen. Für die Berufung ist das Oberlandesgericht Frankfurt zuständig.

Waldhof beantragt Zwangsvollstreckung

Im Gegenzug beantragt der SV Waldhof jetzt beim Frankfurter Landgericht eine Zwangsvollstreckung des Urteils vom 20. März 2019 und will sich auf diesem Wege die abgezogenen drei Punkte zurückholen. Die 6. Zivilkammer des Frankfurter Landgerichts hatte der Klage des Südwest-Tabellenführers stattgegeben, der sich gegen den vor der Saison wegen des Spielabbruchs im Aufstiegsspiel gegen den KFC Uerdingen vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) verhängten Drei-Punkte-Abzug gewehrt hatte.

Dauer

Die Rücknahme der Strafe, so der Vorsitzende Richter damals bei der Urteilsverkündung, sei "vorläufig vollstreckbar". Das heißt, dass dem SV Waldhof die Punkte wieder zugesprochen werden können – selbst wenn der DFB, wie jetzt geschehen, in Berufung geht.

100.000 Euro für drei Punkte

Da sich der DFB stur zeigt, will sich der SV Waldhof nun schnellstmöglich die drei abgezogenen Punkte zurückholen. Hierfür muss der Verein eine Sicherheit über 100.000 Euro für künftige Gerichtskosten hinterlegen. Dann werden die Punkte dem SV Waldhof umgehend gutgeschrieben. Die Hinterlegung der Geldsumme wird nach Auskunft des Waldhof-Pressesprechers "definitiv nicht" vor dem Spiel am Samstag bei den Offenbacher Kickers (14:00 Uhr) geschehen. "Wir werden das in der kommenden Woche tun", versichert Marinese.

Damit spätestens zum Heimspiel am 20. April gegen Wormatia Worms das Punkte-Konto so voll ist, dass der langersehnte Aufstieg des SV Waldhof in die 3. Liga gefeiert werden kann.

AUTOR/IN
STAND