Jannik Sommer hatte Waldhof Mannheim gegegen den TSV Steinbach Haiger früh mot 1:0 in Führung geschossen (Foto: Imago, imago images / foto2press)

Fußball | Regionalliga Waldhof Mannheim baut seinen Vorsprung aus

Waldhof Mannheim hat einen wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga geholt. Nach dem 3:2 gegen den TSV Steinbach Haiger haben die Kurpfälzer zehn Punkte Vorsprung auf Platz zwei.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden haben Jannik Sommer (11.) und Maurice Deville (12.) schon früh für klare Verhältnisse gesorgt und dem SV Waldhof Mannheim den Weg zum 3:2-Sieg gegen den TSV Steinbach Haiger geebnet. Zwar konnte Dennis Wegner mit einem spektakulären Hackentor verkürzen (22.), doch nur eine Minute später schoss Marcel Hofrath zum 3:1-Pausenstand ein.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie fußballerisch und es wurde hitziger. Steinbach zeigte Courage und drängte auf den Anschluss-Treffer. Mannheim setze auf Konter, die jedoch allesamt nichts einbrachten. Mittelfeldspieler Dorian Diring machte das Spiel noch einmal unnötig spannend. Nach einem Freistoß-Pfiff von Schiedsrichter Tobias Doering drosch er den Ball auf die Tribüne und sah dafür die Gelb-Rote Karte (68.). In Unterzahl geriet Waldhof Mannheim mehr und mehr unter Druck. Doch mehr als der Anschluss-Treffer von Moritz Göttel (89.) kam nicht für Steinbach heraus.

Zehn Punkte Vorsprung für Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim steht mit nun 60 Punkten auf Platz eins der Regionalliga Südwest und hat zehn Punkte Vorsprung auf den FC Homburg und elf Punkte Vorsprung auf den 1. FC Saarbrücken, der jedoch noch ein Spiel weniger absolviert hat.

Am Mittwoch könnte Mannheim den Vorsprung noch einmal vergrößern. Dann verhandelt das Landgericht Frankfurt wegen des Drei-Punkte-Abzugs. Aufgrund von Fan-Ausschreitungen und Böllerwürfen beim Aufstiegsspiel des SV Waldhof Mannheim gegen den KFC Uerdingen hatte der Deutsche Fußball-Bund Waldhof Mannheim drei Punkte abgezogen. Gegen dieses sport-gerichtliche Urteil hatte der Verein zivil-gerichtlich geklagt.

STAND