Shqiprim Binakaj (Foto: Imago, Shqiprim Binakaj)

Fußball | Tor des Monats Backnangs Shqiprim Binakaj und sein "Tor des Lebens"

AUTOR/IN

Immer wieder tauchen bei der Auswahl zum "Tor des Monats" in der Sportschau wunderschöne Treffer von Amateurspielern auf. Diesmal hat es Shqiprim Binakaj von der TSG Backnang geschafft.

Es ist der 31. August, Spitzenspiel in der Verbandsliga Württemberg zwischen der TSG Backnang und dem FSV Hollenbach. In der 63. Minute gelingt dem Backnanger Shqiprim Binakaj ein absolutes Supertor. "Ich habe gesehen, dass der gegnerische Torhüter weit aus seinem Kasten ist und von unserem Stürmer angelaufen wird, der Ball ist zu mir gekommen", erinnert sich der Mittelfeldspieler gegenüber SWR Sport, "ich habe ihn direkt genommen. Dass der so reinfährt, unglaublich".

Ein Superschuß aus 65 Metern

Nach dem Drop-Kick segelte der Ball aus rund 65 Metern direkt ins leere Hollenbacher Gehäuse. "So ein Tor schießt man nur einmal im Leben", freut sich Shqiprim Binakaj über den Wahnsinns-Treffer, vor allem aber auch über die große Resonanz, unter anderem über die Auswahl zum "Tor des Monats" im August, "das ist wirklich sehr schön". Zur Auswahl stehen auch diesmal berühmte Namen wie der von Toni Kroos. Champions League sozusagen gegen sechste Liga.

Shqiprim Binakaj spielte vor seiner Rückkehr im Sommer zu seinem Jugendverein TSG Backnang elf Jahre lang für den Drittligisten Sonnenhof Großaspach. In 317 Partien schoss er 41 Tore.

Er hatte unmittelbar nach dem Superschuß gegen Hollenbach "bereits ein gutes Gefühl, dass er reingeht. Ich stand schon während des Flugs des Balles mit erhobenen Händen da, um zu jubeln". Zu Recht. Binakaj wurde nach dem Treffer von seinen Teamkollegen beinahe erdrückt. Ganz sicher folgt demnächst auch eine entsprechendes Kabinenfest. Am Ende gewann die TSG Backnang das Spitzenspiel mit 4:3 und ist aktuell Spitzenreiter in der Verbandsliga: "Das passt, ich bin sehr zufrieden, wir wollen so lange wie möglich oben bleiben".

Wird Binakaj Torschütze des Monats?

Nach seinem Rückzug aus der 3. Liga will Shqiprim Binakaj, der auch zahlreiche Angebote aus der Regionalliga hatte, mit seinen jetzt 30 Jahren "in Backnang eine Führungsrolle übernehmen. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht". Daneben geht der Blick langsam auch ans Ende der Spielerkarriere. Binakaj, der in Winnenden lebt, sammelt seine Trainerscheine und betreut schon jetzt als Nachwuchs-Coach die E-Jugend der TSG Backnang. Kein Zweifel: Die Jungs können viel von ihrem Trainer lernen. Vor allem, was die Schusstechnik angeht. Fehlt nur noch die endgültige Wahl zum "Tor des Monats" im August 2019.

AUTOR/IN
STAND