STAND
INTERVIEW

Die Schweiz schaffte bei der EM 2021 eine echte Sensation. So hat der frühere VfB-Jugend-Coach Peter Zeidler den Frankreich-Sieg erlebt.

SWR Sport: Peter Zeidler, wie laut war es bei Ihnen in der Schweiz nach dem Sieg gegen Frankreich?

Peter Zeidler: Wir wohnen mitten in der Stadt in St.Gallen, und es war wirklich nach dem Schlusspfiff sehr laut. Vor allem hatte man immer wieder hupende Autos gehört und gesehen. Es war nicht möglich, zum Schlafen zu kommen. Das habe ich so noch nicht erlebt hier.

Der Spielverlauf hatte eine wahnsinnige Dramaturgie. Erst führte die Schweiz, hätte per Elfmeter auf 2:0 erhöhen können. Dann drehte sich das Ding. Bis kurz vor Schluss lag Frankreich noch 3:1 vorne. Schließlich schaffte die Schweiz noch den Ausgleich. Hatten Sie selbst noch an diese Wende geglaubt?

Wenn ich ehrlich bin, natürlich nicht. Im Nachhinein kann man das dann aber schon erklären, wie das zustande gekommen ist. Frankreich war sich zu sicher, das kann man am Jubel von Paul Pogba festmachen. Die Schweizer mit den zwei Torjägern Hais Seferović und Mario Gavranović haben es dann so gemacht, wie es Torjäger machen müssen beim 3:2 und 3:3. So gesehen kann man es im Nachhinein durchaus erklären. Klar, wenn es nach 85 Minuten noch 3:1 steht, da habe ich nicht mehr dran gedacht. Aber umso faszinierender ist unser Fußball.

Achtelfinal-Aus des Topfavoriten Schweiz gelingt EM-Sensation gegen Frankreich

Im ersten Elfmeterschießen der EURO hat die Schweiz Weltmeister Frankreich nach Hause geschickt. In einem begeisternden Spiel hatten die Eidgenossen zuvor einen Zwei-Tore-Rückstan…  mehr...

Hat die besondere Jubel-Geste von Pogba nach dem 3:1 die Schweiz nochmal richtig heiß gemacht?

Ich gaube, das lag weniger an Pogbas Jubel. Es war vielmehr so, dass die Spieler der Schweiz von der Berichterstattung in Teilen der Schweizer Medien nach der Niederlage gegen Italien heiß gemacht wurden; das gab es teilweise vernichtende Urteile. Es ging um schnelle Autos und gefärbte Haare. Da mussten die Spieler viel einstecken, und da kam dann eine echte Trotzreaktion heraus.

Was macht diese aktuelle Schweizer Nationalmannschaft aus?

In erster Linie ein unheimliches Selbstbewusstsein; es kann auch mal überborden und zu viel sein. Es gibt viele erfahrene Spieler, die wissen, was sie zu tun haben. Die kennen sich schon lange untereinander und sind momentan im allerbesten Fußball-Alter mit Ende 20 und auf dem Zenit. Diese Mannschaft kann auch im Viertelfinale gegen die Spanier bestehen.

Der Trainer Vladimir Petković stand zuletzt auch immer wieder in der Kritik. Wie geht man jetzt nach dem Sieg mit ihm um?

Es geht als Trainer schnell von einem Extrem ins andere. Er musste viel einstecken nach dem Spiel gegen Italien, jetzt wird er natürlich gelobt. Mir imponiert sein souveränes Auftreten, seine Ruhe - er hat einen Plan. Die Spieler stehen als richtiges Team ihren Mann. Chapeau, was die Schweiz geleistet hat. Nicht nur gegen Frankreich, auch das Spiel gegen die Türkei war schon beeindruckend.

Es mussten bei dieser EM schon einige große Mannschaften nach Hause fahren. Wer holt sich jetzt den Titel?

Ich kann jetzt nicht sagen. Die Schweiz, das wäre etwas übertrieben. Der Sieger aus dem Spiel England gegen Deutschland hat gute Chancen, zumindest ins Finale zu kommen, dazu die Italiener und die Belgier. Aber schön ist, dass man beim Fußball mit den zurückgekommenen Fans endlich wieder die Atmosphäre und Emotionen erleben kann, die wir im Spiel der Schweiz gegen Frankreich erlebt haben.

Mehr zur EM 2021

FUSSBALL | EM 2021 Wie der Stuttgarter Zauberlehrling Jamal Musiala Joachim Löw entzückt

Joachim Löw ist es zu verdanken, dass der Dribbelkünster überhaupt für Deutschland spielt. Auch England wäre eine Option gewesen. Schon nach kurzer Zeit ist Musiala in der deutschen Nationalelf angekommen.  mehr...

London

Fußball | EM 2021 Mehr als 90 Minuten Gänsehaut im alten Wembley Stadion

Es gibt Stadien auf der Welt, die umgibt ein Mythos, da bekommen die Fans Gänsehaut. Eines davon ist das Wembley Stadion in London. SWR-Sportredakteur Achim Scheu hat das im Jahr 2000 live erlebt.  mehr...

Fußball | EM 2021 England gegen Deutschland - Kann sich Geschichte wiederholen?

1996 wird das DFB-Team in England Europameister, schlägt im Halbfinale den Gastgeber. Jetzt will Deutschland die Geschichte wiederholen. Hoffnung macht wieder ein Spieler, der im Südwesten geboren ist und den keiner auf der Rechnung hat.  mehr...

Meistgeklickt

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK verpasst Sieg zum Saisonauftakt

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit einem torlosen Remis gegen Eintracht Braunschweig in die neue Drittliga-Saison gestartet.  mehr...

Freiburg/Schruns

Fußball | Bundesliga Christian Streich: Der SC Freiburg muss sich treu bleiben

Der SC Freiburg arbeitet in Schruns am Team für die neue Saison und in Freiburg an der neuen Infrastruktur. Im Interview mit SWR Sport erklärt Trainer Christian Streich, warum Freiburg sich treu bleiben muss - auf und nebem dem Platz.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga "Sehr bitter" - VfB-Neuzugang Chris Führich fällt zum Saisonstart aus

Der VfB Stuttgart muss in den ersten Wochen der neuen Bundesliga-Saison auf Chris Führich verzichten. Der Flügelspieler verletzte sich beim Test gegen Arminia Bielefeld an der Schulter.  mehr...

STAND
INTERVIEW