STAND
AUTOR/IN

Joachim Löw ist es zu verdanken, dass der Dribbelkünster überhaupt für Deutschland spielt. Auch England wäre eine Option gewesen. Schon nach kurzer Zeit ist der gebürtige Stuttgarter Jamala Musiala in der deutschen Nationalelf angekommen.

In seinem erst 4. Länderspiel hatte der 18-Jährige gegen Ungarn seinen großen Auftritt, als er frech den 2:2-Ausgleich von Leon Goretzka vorbereitete. Kein Zufall, genau solche Spieler braucht Joachim Löw, wenn eben gar nichts mehr geht. "Er ist natürlich ein Spieler wo man weiß, wenn er kommt, dann macht er völlig unberechenbare Dinge," so der Bundestrainer über Jamal Musiala.

Überzeugungsarbeit

Damit Jamal Musiala überhaupt für Deutschland antritt, war einiges an Überzeugungsarbeit nötig. Denn der 68 Kilo leichte und noch etwas schmal wirkende Musiala hätte wohl ohne Löws Gespräche mit ihm und seinen Eltern Carolin und Daniel für England gespielt. Das wäre naheliegend gewesen, ist er doch 'Made in England". Zumindest was das Fußballerische angeht.

Mit sieben Jahren zog der Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers aus der Nähe von Fulda nach England. Dort spielte er ein paar Monate bei Southampton, wurde schnell vom FC Chelsea entdeckt. "Bei Chelsea war ich acht Jahre und habe viel Erfahrung und viele Turniere mitgenommen und es ist viel passiert." Er durchlief die englischen U15, U16, U17 und die U21-Nachwuchsteams. Als Musiala dann vor zwei Jahren zum FC Bayern München wechselte und von Trainer Hansi Flick in der Bundesliga gefördert wurde, war schnell klar - hier könnte ein Weltstar heranwachsen. Joachim Löw ist das natürlich nicht entgangen.

London

Fußball | EM 2021 Mehr als 90 Minuten Gänsehaut im alten Wembley-Stadion

Es gibt Stadien auf der Welt, die umgibt ein Mythos, da bekommen die Fans Gänsehaut. Eines davon ist das Wembley Stadion in London. SWR-Sportredakteur Achim Scheu hat das im Jahr 2000 live erlebt.  mehr...

Stuttgarter Wurzeln

Wenn Jamal deutsch spricht, ringt er oft noch nach Worten, übersetzt schnell vom Englischen ins Deutsche. Nicht immer fallen ihm sofort die deutschen Begriffe ein. Von seiner schwäbischen Herkunft - keine Spur. Dabei wurde der offensive Mittelfeldspieler mit den fließenden Bewegungen und der zärtlich-zauberhaften Ballbehandlung in Stuttgart geboren. Bereits mit vier Jahren zog die Familie nach Fulda um, dann ging es weiter nach England. Doch eine schwäbische Besonderheit hat Jamal Musiala nicht vergessen. Die Maultaschen! Seine absolute Lieblingsspeise, "gerne auch mit Ei gebraten."

Der süße Spitzname

Den Disneyfilm "Bambi" kannte Jamal Musiala nicht. Kein Wunder, der kam bereits 1942 heraus. Um so erstaunter war der Filmliebhaber, als er von seinem Münchner Mannschaftskameraden Leroy Sané den Spitzenamen "Bambi" verpasst bekam. Da er damit nichts anfangen konnte, schaute er sich den einstigen Kinohit an. Und mit ein wenig Phantasie lässt sich auch eine Parallele zwischen Tier und Mensch herstellen. Große neugierige Augen, fließende harmonische Bewegungen, lange umher schlackernde Arme und Beine. Bambi und Jamal. Zwei zum lieb haben.

Jamal und seine Stärken

Musiala will vor allem eines - Lernen. Auf und neben dem Platz. Er fragt, verarbeitet, setzt um. "Meine Stärken sind neben dem Platz einfach ein offener Typ zu sein, Spaß zu haben und ja, einfach locker zu sein, auf dem Boden zu bleiben. Einfach ganz cool, vor allem auch mit meinen Jungs, Freunden zu sein." Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Nationalmannschaft von diesem coolen, lebenslustigen Jamal Musiala bei dieser EM weiter profitieren wird.

Mehr zur EM 2021

London

Fußball | EM 2021 Mehr als 90 Minuten Gänsehaut im alten Wembley Stadion

Es gibt Stadien auf der Welt, die umgibt ein Mythos, da bekommen die Fans Gänsehaut. Eines davon ist das Wembley Stadion in London. SWR-Sportredakteur Achim Scheu hat das im Jahr 2000 live erlebt.  mehr...

Fußball | EM 2021 England gegen Deutschland - Kann sich Geschichte wiederholen?

1996 wird das DFB-Team in England Europameister, schlägt im Halbfinale den Gastgeber. Jetzt will Deutschland die Geschichte wiederholen. Hoffnung macht wieder ein Spieler, der im Südwesten geboren ist und den keiner auf der Rechnung hat.  mehr...

Horgenzell

Fußball | EM 2021 Gehörlose und das DFB-Team: Gnabry, Ginter & Co. in Gebärdensprache

Auf einem EM-Poster posiert neben den Einzelporträts der DFB-Stars Fabian, ein gehörloser Schüler einer Schule aus Ravensburg, und gebärdet die Namen der Spieler. Was steckt dahinter?  mehr...

Meistgeklickt

Kitzbühel

Fußball | Bundesliga Almdudler, Kalajdzic und gute Laune - der VfB Stuttgart blickt mit Zuversicht Richtung Saisonstart

Die Bedingungen in Tirol sind optimal, Sonne, 27 Grad und blauer Himmel. Und der Kader des VfB Stuttgart steht auch. Fast. Die Frage lautet: Bleibt Sasa Kalajdzic?  mehr...

Tübingen

Leichtathletik | Olympia Warum Olympia ein Läuferpaar trennt

Es ist wohl der Traum eines jeden Sportlers, einmal bei den Olympischen Spielen zu starten. Auch für Marcel Fehr und Hanna Klein. Dafür trainieren sie seit Jahren gemeinsam - als Paar. Doch der Traum von Tokio ging für die beiden nur zur Hälfte in Erfüllung.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK freut sich auf Fans zum Saisonauftakt - mobile Impfstation im Einsatz

15.000 Zuschauer haben die Ordnungsbehörden der Stadt Kaiserslautern für das Heimspiel der Roten Teufel gegen Eintracht Braunschweig zugelassen. Doch die Corona-Inzidenzwerte steigen täglich.  mehr...

STAND
AUTOR/IN