Hans-Dieter Hermann ist der Psychologe der deutschen Nationalmannschaft und will das Team richtig auf das wichtige WM-Spiel gegen Spanien einstellen. (Foto: IMAGO, IMAGO / ActionPictures)

Fußball | WM in Katar

Unter Druck: So arbeitet Psychologe Hans-Dieter Hermann mit dem DFB-Team

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Nach der 1:2-Auftaktniederlage gegen Japan muss die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag gegen Spanien unbedingt punkten, um die Chance auf ein Weiterkommen bei der WM zu wahren. Eine enorme Drucksituation, auf die DFB-Psychologe Hans-Dieter Hermann das Team richtig einstellen will.

Wenn die deutsche Nationalmannschaft bei der WM in Katar am Sonntag (20 Uhr) auf Spanien trifft, steht das DFB-Team mächtig unter Druck. Denn sollte das Flick-Team nach der Niederlage gegen Japan nun auch gegen den Weltmeister von 2010 verlieren, ist das Turnier für Deutschland gelaufen, unabhängig vom Ergebnis des dritten Vorrunden-Spiels gegen Costa Rica.

Damit es möglichst nicht soweit kommt, arbeitet der DFB eng mit Hans-Dieter Hermann zusammen. Bereits seit 2004 ist der gebürtige Ludwigsburger Team-Psychologe der deutschen Nationalmannschaft.

Psychologe Hermann: Das offene Ohr der deutschen Nationalmannschaft

Der Sportpsychologe, der in Schwetzingen eine eigene Praxis betreibt, gilt als das offene Ohr in der Mannschaft. Der 62-Jährige ist immer ansprechbar, ein guter Zuhörer und für die Sorgen und Nöte der Nationalspieler da. Weil die Partie gegen Spanien bereits wie ein Endspiel ist und auf den deutschen Spielern ein enormer Druck lastet, ist ein Gesprächsangebot für die Profis momentan besonders wichtig.

Vertrauensverhältnis zwischen Spielern und Hermann

Deshalb bietet Hermann, der neben seinem Engagement beim DFB auch an der Uni Tübingen lehrt, Einzelgespräche an. Was dort besprochen wird, bleibt beim Sportpsychologen und wandert nicht ins Trainerteam. Da können sich die Spieler sicher sein. So kann ein enges Vertrauensverhältnis entstehen. Heißt also: Jeder kann seine Ängste und sonstigen Befindlichkeiten loswerden, und Team-Psychologe Hermann kann ihnen so etwas wie ein gedankliches Geländer an die Hand geben.

An diesem sollen sich die Spieler in der Begegnung dann entlanghangeln können, um in brenzligen Situationen besser klar zu kommen. Besonders im Spiel gegen Spanien wird es sicherlich einige solcher Situationen geben.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr Fußball

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga "Geiles Gefühl": FCK setzt seine Siegesserie fort

Der FCK bleibt nach dem Sieg gegen Holstein Kiel als Aufsteiger in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga. Für Neuzugang Aaron Opoku ein "geiles Gefühl".

Freiburg

Fußball | Bundesliga Zwei Mal Gelb-Rot ist rabenschwarz - SC Freiburg geht in Dortmund unter

Der SC Freiburg kassiert beim 1:5 (1:1) bei Borussia Dortmund zwei Gelb-Rote Karten, eine davon für Trainer Christian Streich. Es war ein gebrauchter Tag für den Sport-Club.

Freiburg im Breisgau

Fußball | Frauen-Bundesliga SC Freiburg mit deutlicher Pleite im Spitzenspiel gegen den VfL Wolfsburg

Herber Dämpfer für die Frauen des SC Freiburg: Am elften Spieltag der Bundesliga unterlagen die Breisgauerinnen im Spitzenspiel im heimischen Dreisamstadion dem VfL Wolfsburg mit 0:4 (0:3).