Nationalspieler Jonas Hofmann im Trikot von Bor. Mönchengladbach  (Foto: IMAGO, Imago/Kirchner-Media)

Fußball | WM in Katar

Jonas Hofmann: Aus St. Leon-Rot bis ins DFB-Team

STAND
ONLINEFASSUNG
Achim Scheu

26 Spieler hat Bundestrainer Hansi Flick in seinen WM-Kader berufen. Zwölf davon haben ihre fußballerischen Wurzeln im Südwesten, einige sind hier sogar geboren oder aufgewachsen. Einer von ihnen ist Jonas Hofmann.

Geboren wurde Jonas Hofman 1992 in Heidelberg, aufgewachsen ist er in St. Leon-Rot. Hofmann begann in der Bambinimannschaft des FC Rot und blieb dort bis zum zweiten D-Jugend-Jahr, ehe er 2004 in die Jugend von 1899 Hoffenheim wechselte. Von der TSG ging es für den Außenbahn-Spieler über Borussia Dortmund und Mainz 05 zu seinem aktuellen Verein, Borussia Mönchengladbach. Sein Debüt für die Nationalmannschaft gab er im Oktober 2020. Hofmann kommt bisher auf 16 Einsätze in der A-Nationalmannschaft und zählt bei Hansi Flick durchaus zu den Stammspielern

Trotz Kritik am WM Gastgeber - Seine Eltern sind sehr stolz

Der Austragungsort Katar ist umstritten. Winter-WM in der Wüste. Die politischen Umstände im Wüstenstaat werden zurecht hart kritisiert. Viel wird über den Austragungsort diskutiert und nicht wenige Fans wollen diese WM boykottieren - und auf der anderen Seite platzt Familie Hofmann zu Hause in St. Leon-Rot gerade vor Stolz. Sein Vater, Harald Hofmann, war im SWR-Interview sichtlich berührt: "Die WM mitzuerleben ist für ihn das Größte, was es überhaupt gibt. Damit hat er niemals gerechnet, dass das so kommt. Und deshalb freut er sich wahnsinnig", sagt der Vater, nicht ohne Stolz, dass es sein Sohn in den exklusiven Kreis der 26 Auserwählten von Hansi Flick geschafft hat.

Hofmann zählt zu den Älteren im DFB-Team

Auch wenn Jonas Hofmann selbst immer noch sehr jung wirkt, der Gladbacher Profi gehört zu den erfahreneren Kickern im DFB-Kader. "Da reinzustoßen war bei ihm dann schon überraschend, aber er hat es verdient", sagt der Vater Harald. "Aufgrund seiner Leistungen in den letzten zwei Jahren hat er sich das absolut verdient".

Harald Hofmann - Der Vater von DFB-Nationalspieler Jonas Hofmann (Foto: SWR, SWR/Familie Hofmann)
Harald Hofmann - Der Vater von DFB-Nationalspieler Jonas Hofmann im Treppenhaus in St. Leon-Rot SWR/Familie Hofmann

Stammspieler bei Hansi Flick

Schon bei Joachim Löw war Hofmann Teil der deutschen Nationalmannschaft. Anfangs als Ergänzungsspieler. Später dann, durchaus für viele überraschend, immer häufiger als Stammspieler auf der rechten Seite. Seine Flexibilität, seine Laufstärke und taktische Variabilität machen Hofmann mittlerweile im DFB-Dress unverzichtbar. Der 30-Jährige geht bereits mit Turniererfahrung in die WM. Mit der deutschen Auswahl erreichte er bei der Europameisterschaft 2021 das Achtelfinale, schied mit der Mannschaft dort gegen England aus.

Das ganze Dorf ist Hofmann-Fan

Ob beim Bäcker oder Metzger, derzeit gibt es nur ein Thema in St. Leon-Rot. "Unser Jonas" ist mit dabei, bei der Fußball WM 2022. Alle kennen ihn - alle mögen ihn. "Ich beobachte ihn im Fernsehen", sagt der eine. "Ich habe schon damals zu seinem Vater Harald gesagt, aus ihm wird mal ein Profi", meint der andere stolz. "Und jetzt trägt Jonas das Trikot der Nationalmannschaft", sagt ein Dritter.

Harald Hofmann fliegt nach Katar

Vater Harald strahlt übers ganze Gesicht. So groß die Freude über die Teilnahme seines Juniors an der WM auch ist, über den WM-Gastgeber Katar ist er nicht so glücklich: "Natürlich diskutieren wir alle über den Austragungsort, aber ich sage mir halt, diese Diskussion hätte vor zwölf Jahren stattfinden sollen, dann hätte es vielleicht etwas gebracht", so Harald Hofmann. "Ich bin der Meinung, nach der Vergabe hätten alle europäischen Nationen sich zusammensetzen sollen und vielleicht da anfangen zu boykottieren. Dann hätte es vielleicht auch etwas gebracht. Aber jetzt, finde ich, bringt uns die Diskussion nichts mehr.

Ein DFB-Trikot von Jonas Hofmann im Flur seines Elternhauses in St. Leon-Rot (Foto: SWR, SWR/Familie Hofmann)
Ein DFB-Trikot von Jonas Hofmann im Flur seines Elternhauses in St. Leon-Rot SWR/Familie Hofmann

Am Mittwoch startet die deutsche Nationalmannschaft in die WM mit dem Spiel gegen Japan. Und dann ist Papa Harald mit dabei, live im Stadion. Am Montag geht der Flieger. "Ich kann es kaum noch abwarten. Am liebsten würde ich heute schon die Koffer packen. Ich freue mich riesig und hoffe, dass ich lange da bleiben kann". Dieser Wunsch wird ihm aber nur erfüllt, wenn das Team die Gruppenphase übersteht. Vielleicht ja mit dem ein oder anderen Tor von Jonas Hofmann, dem Nationalspieler aus St. Leon-Rot.

STAND
ONLINEFASSUNG
Achim Scheu

Mehr Fußball

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB-Boss Wehrle verteidigt die Verpflichtung von Labbadia

Der VfB Stuttgart hat Bruno Labbadia als Nachfolger von Interimscoach Michael Wimmer verpflichtet. Eine Entscheidung, die heiß diskutiert wurde. Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle bezieht jetzt Stellung zum neuen Trainer.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Fußball | Nationalmannschaft Falls Flick geht: Übernimmt dann Thomas Tuchel das DFB-Team?

Bundestrainer Hansi Flick bedauert die Trennung von Direktor Oliver Bierhoff. Ob der 57-Jährige selbst im Amt bleibt, ist unklar. Ein potenzieller Nachfolger wäre Thomas Tuchel.

Sport kompakt SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Fußball | Bundesliga VfB Stuttgart: Alexander Wehrle geht im Abstiegskampf "all in"

Beim VfB Stuttgart geht Vorstandschef Alexander Wehrle "all in" und tauscht innerhalb weniger Monate die sportliche Führungsetage komplett aus. Jetzt ist er zum Erfolg verdammt.