Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Karlsruher SC (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Fußball | 2. Bundesliga

KSC-Verteidiger Stephan Ambrosius und sein Traum von der WM

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Stephan Ambrosius träumt davon, für Ghana bei der Weltmeisterschaft zu spielen. Dafür will er beim Karlsruher SC gute Leistungen zeigen. Jetzt wartet ein besonderes Spiel auf ihn.

Jedes Training, jede Spielminute soll Stephan Ambrosius, 23, seinem großen Ziel näherbringen. Der Sohn ghanaischer Eltern will in Zukunft für Ghana spielen - und das im November bei der Weltmeisterschaft in Katar. "Ich gebe Gas und letztendlich wird der Trainer entscheiden, ob meine Leistung ausreicht oder nicht", sagt Ambrosius.

Wechsel zum KSC, um bei der WM dabei zu sein

Der Trainer der ghanaischen Nationalmannschaft stammt wie er aus Hamburg. Es ist der ehemalige Bundesligaspieler Otto Addo. Er versicherte Ambrosius, dass er die Chance habe, dabei zu sein. Nur müsse er dafür regelmäßig spielen. Beim Hamburger SV, von dem der KSC ihn bis zum Saisonende ausgeliehen hat, war das nicht möglich.

Im April 2021 riss sich Ambrosius das rechte Kreuzband, zum zweiten Mal in seiner Karriere. Deshalb machte er in der vergangenen Saison für die Hamburger kein Spiel. Statt Ambrosius überzeugten Sebastian Schonlau und Mario Vuskovic in der Innenverteidigung. Mit ihnen bekam der HSV die wenigsten Gegentore der Liga. Sie sind gesetzt. Ambrosius bezweifelte, dass er sich nach seiner langen Verletzungspause gegen sie durchsetzen würde.

KSC-Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer hat ihn mit dem Versprechen auf Einsätze nach Baden geholt. Kreuzer ist sich sicher, dass der Wechsel Ambrosius helfen wird, sein Ziel zu erreichen: "Wir haben einen guten Mann gebraucht, er war verfügbar, wenn er bei uns weiterhin die Leistung der ersten beiden Spiele zeigt, dann wird er definitiv auf seine Einsätze kommen. Und dann ist auch ihm geholfen, dann wird er wahrscheinlich mit zur WM fahren."

KSC ohne Gegentreffer mit Ambrosius

Zwei Spiele stand der Verteidiger für den KSC auf dem Platz, in beiden blieb die Mannschaft ohne Gegentor. Aggressiv mit viel Herz, das ist seine Spielweise und das lieben die KSC-Fans. Ambrosius kennt seine eigenen Stärken, aber Komplimente für seinen guten Einstand gibt er gerne an die Kollegen weiter. "Man hat in den zwei Spielen gesehen, dass ich es mag, voranzugehen. Und mit der Mannschaftsleistung bin ich sehr zufrieden, die Mannschaft hat so sensationell gespielt. Da ist glaube ich jeder einzelne Spieler Publikumsliebling zur Zeit."

Besonderes Spiel für Ambrosius gegen den HSV

Am Samstagabend (20:30 Uhr) nun die schnelle Rückkehr in seine Heimatstadt. Punktspiel beim HSV. "Im Endeffekt sollte man nicht übertreiben. Es ist ein ganz normales Ligaspiel, natürlich für mich persönlich als Hamburger was besonderes. Aber trotzdem nehme ich das Spiel wie jedes andere", sagt Stephan Ambrosius. Das wird für ihn eine emotionale Angelegenheit im Volkspark. Aber wohl kein Vergleich zu einer WM-Teilnahme mit Ghana im November in Katar.

STAND
REDAKTEUR/IN
SWR

Mehr Fußball

Fußball-Ticker Fußballerinnen vom SC Freiburg gewinnen gegen Essen + Hoffenheimer Fußballerinnen feiern ersten Saisonsieg

Neuigkeiten, Neuzugänge, Verletzte und vieles mehr. Am Ball bleiben mit dem Fußball-Ticker für die Klubs aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga Karlsruher Polizei eskortiert falschen Bus zum KSC-Stadion

Die Überraschung war groß als der vermeintliche Mannschaftsbus des 1. FC Nürnberg im Stadion des Karlsruher SC vorfuhr, dann aber keine Spieler sondern eine Gruppe Fans ausstiegen.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK-Stürmer Terrence Boyd: "Ist halt schade"

1:1 - mehr war für den 1. FC Kaiserslautern am Sonntag gegen Eintracht Braunschweig nicht drin. Ärgerlich. Besonders für FCK-Stürmer Terrence Boyd.  mehr...